Reviews

Veröffentlicht am 7.07.2017 | von Eva-Marie

0

BROKEN SOCIAL SCENE – Hug Of Thunder

You said we’re halfway home
You said survive
You said we’re halfway home
You said survive

Come right
Into the sunlight
Cause I see their cold eyes
I fear they still grow
Like it was so what
As if it’s so much
All through my fallen face
End to end

(Broken Social Scene – Halfway Home)

“I just hope they understand that there’s others out there, that they’re not alone. I know that’s silly! But you’d be surprised how many times I’ve had to tell people, ‘Hey, you’re not alone on this, you’re not alone thinking these things.’ I mean, with the title ‚Hug of Thunder’ , I want to hold people. I want to fucking hold them. And when we do shows, I’m not: ‘Look at me, I’m elevated up on the stage,’ It’s: ‘We’re here with you, this is us together.’ Broken Social Scene is about the people, and it’s always been about the people.” – Kevin Drew

Hat jemand die Indiehymne 2017-2020 gesucht? Broken Social Scene haben sie mit Halfway Home bereits geliefert und gezeigt, dass es ohne sie Bands wie Arcade Fire und Wolf Parade vielleicht gar nicht erst gegeben hätte. In aller Konsequenz haben sie ihr neues Album also Hug Of Thunder genannt, denn genau das ist ihr größtes Anliegen: alle berühren.

Bleiben wir als bei Halfway Home und dem aufbrausenden Schlagzeug und dem Gitarrenriff, das uns zusammen mit dem Chor nach Hause spielt. Es ist die Vorstufe zu diesem Gefühl, in dem man sich zu Hause fühlt. Das kann die Heimat sein, der aktuelle Wohnort, aber genauso das nächste Reiseziel. Diese Mischung aus Vorfreude und Entspannung. Dieser Song gehört ab jetzt auf jedes Tape zum Roadtrip.

Skyline ist zwar wieder ein wenig ruhiger, büßt aber nicht an großer Geste ein. Immer ein bisschen hippiesk und mit durchgeschrammelter Akustikgitarre kommen hier die frühen Broken Social Scene zum Vorschein, die sich ihre kollektiven Lebensfreude nicht nehmen lassen. Stay Happy trägt zwar etwas mehr Funkkitch in sich, schließt sich diesem Gefühl aber nahtlos an.

Der namensgebende Song Hug Of Thunder (feat. Leslie Feist) fällt dann viel ruhiger als erwartet aus, hat man doch hier einer ähnlich pompösen Umarmung wie bei Halfway Home gerechnet. Dafür steckt dann im Text die große Liebkosung: „All along we’re gonna feel some numbness, Oxymoron of our lives, Getting fed up by the hunger, Supersize we found inside.Please Take Me With You wird durch das leise drum’n’bassige Schlagzeug getragen, während die Gitarre quietschig ruhig sinniert. Mouth Guards Of The Apocalypse besticht durch die tiefe, discolastige Bassline und hat hier im letzten Song ein Highlight versteckt. Diese Vielschichtigkeit hat dem kanadischen Kollektiv schon immer gut gestanden, sodass man als Hörer diese aufwühlende Umarmung natürlich auch gerne noch mitnehmen möchte.

Broken Social Scene – Hug Of Thunder
VÖ: 07.07.2017, City Slang
www.brokensocialscene.ca
www.facebook.com/brokensocialscene

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Tickets fürs GLF17

    Tickets für das Golden Leaves Festival
  • Bedroomdisco TV

  • Newsletter

  • Bedroomdisco Favs Playlist