Reviews

Veröffentlicht am 30.11.2017 | von Christian Weining

0

JONAS DAVID – Five Stones

You want it straight
I want it over
You wanted blame
I wanted clover

You wanted strange
I wanted a safe place
You wanted calls
I want to call it
You want to fall
I won’t fall for this
(but) I might

(Jonas David – Stay For)

Für Singer-Songwriter Fans im deutschsprachigen Raum gibt es regelmäßig die Situation, dass sich Frustration mit Vorfreude vermischt. Frustration, weil alles so lang dauert und Vorfreude, weil man sich meist darauf verlassen kann, dass es auch einfach gut ist. Diese Situation hat uns jüngst wieder Jonas David beschert, der nach seinem Debut Album 2011 nun die EP Five Stones bei Haldern Pop Recordings veröffentlicht hat. Dass 7 Jahre eine sehr lange Zeit ist, steht außer Frage, doch gut ist die fünf Stücke umfassende EP dafür ebenso.

Jonas David ist unverkennbar Jonas David geblieben, der Klang hat sich jedoch im Vergleich zum Album deutlich verändert. Viel voller und ausgereifter als auf den bisherigen Aufnahmen beginnt es mit Stay For, zu dem auch ein sehr erwähnenswertes Video mit der Tänzerin Ophelia Young aus dem Pina Bausch Ensemble gedreht wurde. Mit dem Song wird gleich klar, dass sich Songwriting und Komposition bei Jonas David weiterentwickelt haben. Nicht zuletzt dadurch, dass sich innerhalb des Stücks zwei gleichstarke Parts gegenüberstehen, die kontrastreich aber abgestimmt Spannung entwickelt, die man von Jonas David so noch nicht kannte.

Generell wird vielschichtiger Klang produziert. So erweitert sich das alte eher minimalistische Set um Synthesizer, viel Schlagzeug, mehr E-Gitarren und Vocoder. Grade durch Letzteren ergeben sich immer wieder Bon Iver Momente, wie bei Pull oder auch 2151. Zufall? Wie auch immer: funktioniert herrlich gut!

Mit Trains und The Day es aber auch zwei Stücke, die sich eher an der Vergangenheit orientieren oder eben schon ein bisschen älter sind. Mit Akustik Gitarre oder Piano als treibende Kraft, melodisch und zeitlos. Grade in Trains hört man beispielsweise ganz stark Tour Of Tours-Einflüsse heraus, was u.a. mit HONIG und Town of Saints eines seiner Projekte in der Zeit seit 2011 war.

Wie immer geht David unter die Haut, ehrlich und direkt. Die klangliche Tiefe und Flexibilität ist dabei neu und hat sich auch in Live Auftritten in den letzten Jahren schon immer mehr angedeutet und entwickelt. Vielleicht ist es da, wo er immer hinwollte, oder aber eben eine Station auf seinem Weg. Was es auch ist, der Beweis ist wieder da: wir können uns darauf verlassen, dass es gut ist.

Jonas David – Five Stones
VÖ: 3. November 2017, Haldern Pop Recordings
www.jonasdavid.bandcamp.com
www.facebook.com/jonasdavidmusic

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Lucy Rose Kirchenkonzert

    Tickets für das Kirchenkonzert mit Lucy Rose

    Hier geht es zu den Tickets für das Kirchenkonzert mit Lucy Rose.

  • Bedroomdisco TV

  • Newsletter

  • Bedroomdisco Favs Playlist