Musiknews no image

Veröffentlicht am 17.04.2010 | von Dominik

0

MIAMI HORROR – summer’s callin‘

Ah da ist sie wieder – die Sonne. Zwar reicht es noch nicht dafür sich in seine Schwimmsachen zu werfen und in die Wellen zu stürzen – die passende Musik zum inneren Sommergefühl liefern wir jetzt trotzdem schon mal: Miami Horror, ein Elektro-Pop-Projekt aus Australien macht sich nämlich gerade auf es ihren Landsleuten von Empire Of The Sun gleich zu tun und die gute Laune in dosierten Beats in die Welt zu exportieren. „Sometimes“ heißt die neuste Single und das Video beinhaltet schon mal alle wichtigen Inhalte: Junge Liebe, Sonne, plitsch, platsch und äh…Mystik, die schon bei Empire Of The Sun etwas deplatziert wirkte. Gut…andere Länder, andere Sitten. Live tritt das Projekt zu viert auf, für die Musik verantwortlich zeichnet allerdings hauptsächlich Benjamin Plant. Dieser hat sich aktuell ins Studio zurückgezogen um am Debütalbum zu arbeiten, welches bald schon Realität werden könnte (auch wenn erstmal nur in Australien) – zumindest lies Benjamin Ende Dezember via Myspace verlauten, dass man 11-12 Songs relativ fertig im Kasten habe, nun aber noch mal im Studio am Feinschliff arbeiten wolle. Übrigens mit im Boot sind unter anderen The Golden Filter, die als Gastsänger aushelfen. So nun aber genug gequatscht – Video an, Sommer ab!

Sometimes from Miami Horror on Vimeo.

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV