Reviews no image

Veröffentlicht am 9.05.2010 | von Lisa

0

BAND OF HORSES – Infinite Arms

band-of-horses-infinite-arms-cover-art

Now then later, I was thinking it over by the snack machine
I thought about you and a candy bar
The Now and Laters, now that I’ve got, stuck between my teeth
I fell asleep to the greatest movie of the year

(Band of Horses – “Factory”)

Am 14. Mai erscheint nach drei langen Jahren Wartezeit das neue Album “Infinite Arms” der amerikanischen Indie-Lieblinge Band of Horses. Nach diversen bandinternen Umbesetzungen ist man nun als Quintett unterwegs und hat ein Nachfolgeralbum zum international erflogreichen „Cease to Begin“ in North Carolina, der Heimat des Sängers Ben Bridewell, aufgenommen.

Auch „Infinite Arms“ wird immer noch hauptsächlich dominiert von Bridewells hoher Stimme und dem charakteristischen Harmoniegesang . Der Vergleich mit den bekannten Folkpop-Kollgen Fleet Foxes liegt immer noch auf der Hand, jedoch geht „Infinite Arms“ in einigen Momenten des Albums eher in eine countrylastige Richtung, wie z.B. bei „Older“, das sich nach astreinem Country anhört.

Highlights sind der Titeltrack „Infinite Arms“, eine gefühlvolle Ballade, die hauptsächlich vom mehrstimmigen Harmoniegesang lebt, sowie der Opener des Albums, „Factory“, ein unglaubliche melodiöser Track mit einprägsamem Streicherpart und einem Text, der Tragik und Komik vereint in Sätzen wie „I thought about you and a candy bar / The Now and Laters, now that I’ve got / stuck between my teeth“. Ebenfalls toll ist das gutegelaunte, swingende „Dilly“.

Das Schöne an diesem Album ist, dass es vom ersten bis zum letzten Track homogen ist. Alle Songs korrespondieren miteinander und sind sehr harmonisch arrangiert. Der einzige Minuspunkt ist tatsächlich der etwas stärker gewordene Country-Einschlag, der sich leicht bemerkbar macht und der Band einfach nicht so gut steht.

Band of Horses machen Wohlfühlmusik. Es gibt keine großen Überraschungen, bei dieser Band weiß man, was man bekommt – aber genau das ist es, was es so schön macht. „Infinite Arms“ ist eine Wohlfühldecke, in die man sich kuscheln kann, wann immer einem danach ist – und die ganz sicher auch in einigen Jahren noch warm halten wird.

5von5

Band of Horses – Infinite Arms
VÖ: 14. Mai 2010, Fat Possum / Columbia / Sony
www.bandofhorses.com


NW Apt.

Band Of Horses | MySpace Music Videos

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV