Reviews no image

Veröffentlicht am 16.11.2011 | von Dorota

0

LIVE AT KALIBOU BEACH – Portland EP

„Stell ich es mir zu romantisch vor?
Ich glaube ja.
Erzähl doch mal einen Schwank, einen aus deiner Jugend „
unterbricht Matthias das Schweigen, das bis eben die Feier dominierte.

(Live At Kalibou Beach – Afrika feat. Roman Israel)

Live At Kalibou Beach überbrücken die Zeit zum nächsten Album mit einer 4 Titel umfassenden EP mit dem Namen „Portland„. Oh yes. Erst vor kurzem berichteten wir von den Leipzigern über ein leider schon im Jahr 2010 veröffentlichtes Album namens „Herz Esbjerg“ (HIER die Kritik lesen). Dafür ist ja jetzt alles aktuell und weil sie bald im Rhein-Main spielen, wollen wir das natürlich zum Anlass nehmen in die EP genauer reinzuhören.

Gestartet wird das Ganze mit „Venus“ und das einzige was man sagen kann ist: Yeah! Mäßiges Tempo, aber vollgestopft mit Beats und Gänsehaut-Bass. Tempo ist auch ein gutes Stichwort, kommt uns die neue EP doch etwas gediegener daher. Nicht mehr nur Krawall und choatische Zustände – nein, alles wird etwas geordneter angegangen. Auch die Stimme von Kari ist in ein neues Gewand gehüllt und zwar in fast keins! Diesmal wurde nämlich auf zuviel Verzerrung und Effekte verzichtet. Kann man gut finden oder auch nicht. Mir fehlt es ein bisschen, muss ich zugeben. Wobei nicht bei „Venus“, meinem persönlichen Übersong auf der Platte. Aber gut kommen wir mal zu den anderen: „Midori“ glänzt mit viel Text; „Bravo“ ist dann fast schon zur Kategorie Ballade einzuordnen – ganz gemäß dem Motto meines ehemaligen Big Band Leiters „Das dritte Stück ist immer eine Ballade“.
Nun und dann haben wir noch einen Ausreisser: Song #4! „Afrika“ heißt es und ist ganz untypisch mit deutschem Erzähltext von Roman Israel aufgemotzt. Bisschen wirr diese Lyrics, aber die Beats gehören zu dem bekannten Terrain des Live At Kalibou Beach Duos.

Und weil da so viel Gefrickel und Gezappel herrscht und man sich das Live gar nicht vorstellen kann, kommt jetzt die Mega-News: am Samstag, den 19.11.11 spielen Live At Kalibou Beach bei der Party „Die Fleischerei“ in der Goldenen Krone Darmstadt. Fast genauso gut ist noch etwas: die „Portland EP“ gibt es als kostenlosen Download bei Dangereux Booking. Einfach HIER drauf klicken und schon kann man sich auf den Samstag einstimmen!

Live At Kalibou Beach – Portland EP
VÖ: 19.10.11
www.liveatkaliboubeach.com 
www.myspace.com/liveatkaliboubeach

live at kalibou beach by botpopbot

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV