Film

Veröffentlicht am 29.03.2013 | von Tobias

0

RALPH REICHTS – Filmkritik & Verlosung

Ach du meine Fresse

(Ralph – Ralph reichts)

In den Anfängen der technischen Revolution gab es wahrscheinlich nichts cooleres als die klassischen Konsolenspiele – man erinnert sich nur an PacMan, Mario oder Sonic. Regisseur Rich Moore hat sich in seinem neusten Kinostreich diesen Figuren angenommen. Was machen die Spielekonsolen-Helden eigentlich nach Feierabend und wie verstehen sie sich untereinander? ‘Ralph reichts‘ beantwortet diese und noch so einige Fragen mehr.

Ralph hat keine Lust mehr! Seit 30 Jahre ist er der Bösewicht bei dem Konsolenspiel ‘Fix it Felix jr.‘. Auch nach getaner Arbeit will niemand etwas mit ihm zu tun haben. Selbst die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe ‘Anonyme Bösewichte‘ bringt ihm keinen Seelenfrieden. Er sieht nur einen Weg nicht mehr nur als Bösewicht eines 8-Bit Arcade Spiels gesehen zu werden – er muss sich selbst eine Medaille verdienen. Durch einen Zufall bekommt er einen Zugang zu dem Spiel ‘Hero‘s Duty‘. In einer Spielpause gelingt es ihm tatsächlich sich dort eine Medaille zu beschaffen, doch bei seiner Rückkehr geht so einiges schief – versehentlich erweckt er einen ‘Cy-Bug‘, welche wie ein Computervirus agieren, und landet mit diesem in dem Spiel ‘Sugar Rush‘. Von nun an wird für Ralph alles schlimmer. Seine Medaille wird gestohlen und das Cy-Bug vermehrt sich langsam in einem Spiel, in dem es nichts zu suchen hat. Hinzu kommt, dass Fix-it Felix Jr. sich auf die Suche nach seinem Widersacher Ralph gemacht hat, weil ohne ihn das Spiel nicht funktioniert und früher oder später abgeschaltet wird.

Normalerweise warten Animationsfilme nicht gerade mit innovativen, neuen Geschichten auf. Am liebsten bleibt man bei Ideen, die schon einmal gut funktioniert haben und bastelt einfach so viele Fortsetzungen wie nur möglich. Bei ‘Ralph reichts‘ haben sich die Verantwortlichen aber wirklich etwas gedacht. Die Geschichte der Figuren verschiedener Konsolenspiele ist einfach lustig und hat man in dieser Art noch nicht gesehen. Vor allem der Anfang des Films, beim Treffen der ‘ Anonymen Bösewichte‘ ist unglaublich sarkastisch und lustig. Natürlich will Disney immer einen Film für die ganze Familie schaffen, deswegen wird die eingeschlagene Richtung nicht eingehalten. Ab der Mitte des Films verweichlicht die Geschichte immer mehr und ist leider wieder ein normaler Kinderfilm.

Regie: Rich Moore
Sprecher: Christian Ulmen, Anna Fischer, Kim Hasper, Vera Teltz, Stefan Gossler
DVD-VÖ: 4. April 2013, Walt Disney

httpvh://www.youtube.com/watch?v=8Zaxu7Smbe0

In Zusammenarbeit mit Walt Disney verlosen wir zum  DVD/Blu-ray-Start von ‚Ralph reichts‘-jeweils 1 DVD und 1 Blu-ray! Wer gewinnen will, schreibt uns bis zum 6.April eine Mail mit dem Betreff „Ralph“ und seiner Adresse an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück landet bald ein Gewinnpaket von uns in eurem Briefkasten! Wir wünschen viel Glück!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV