Musiknews

Veröffentlicht am 20.05.2015 | von Anne

0

IMMERGUT FESTIVAL – eine Liebesgeschichte

Jetzt will ich eine Liebesgeschichte erzählen. Keine von der großen Sorte, oder von größerer Tragik, nein, und es kommt glücklicherweise auch kein Tinder darin vor. Diese Geschichte verlangt nach Subjektivität, denn sie ist die meine, und dennoch gehört sie vielen anderen, die ich kenne oder auch nicht, ebenso. Es ist die Geschichte eines kleinen Festivals, das, im Jahre 2000 von Daniel Kempf und seinen Freunden als gemeinnütziger Verein Immergut e.V. gegründet, schon seit eineinhalb Jahrzehnten die erlesensten Perlen des Indie-Genres auf seine in Neustrelitz errichteten Bühnen holt.

Dort, wo schon vor über 10 Jahren Bands wie Adam Green, Broken Social Scene, Naked Lunch, Tocotronic und Tomte vor anfangs 1500 Besuchern spielten, freuen wir uns in diesem Jahr – wie immer am letzten Maiwochenende – auf Battles, King Khan & The Shrines, Von Spar, Ducktails, The/Das, Trümmer, Erlend Øye, Element Of Crime, Oracles und Die Nerven. Bei so einem geschmackssicheren Booking ist es kein Wunder, dass die Festivaltickets seit einiger Zeit auf 5000 Stück limitiert werden. Auf ein familiäres Miteinander, die freundschaftlichen Bande zwischen Organisatoren und Festivalfreunden, die Nähe zwischen Band und Publikum wird auf dem Immergut besonders Wert gelegt.

Und so bedeutet Immergut irgendwie immer auch: Nach Hause kommen. Jedes Jahr auf’s Neue, wenn man durch die von gelben Rapsfeldern und kleinen Örtchen geschmückten Landstraßen nach Neustrelitz fährt. Dorthin, wo bis in die Morgenstunden extatisch und verschwitzt mit Freunden und Fremden zu Queen und Maximo Park im Indie-Zelt getanzt wird. Wo am Samstag das obligatorische Fußballturnier zwischen Bands und Organisatoren stattfindet, egal, wie viel oder ob man geschlafen hat. Und wo irgendwie dann doch immer alles egal ist und sich niemand selbst zu ernst nimmt – und das nicht nur aufgrund der legendären „Immergut-Cocktails“ am kleinen roten Cocktailbus auf dem Gelände. Das erste Mal wirkliche Gänsehaut auf einem Konzert, das erste Mal stagediven, das erste Mal Blackout vom Alkohol, alles ist dort passiert. Es ist jetzt ein wirklich emotionales Moment, wenn das ich sage, aber: Immergut, ich liebe dich. Diese Seite rufst du halt einfach in mir hervor.

Freunde, kauft eure Tickets hier, aber schnell! Und vielleicht gibt es in diesem Jahr ja auch eine Überraschung der besonderen Art von Live at Bedroomdisco auf dem Immergut. Seid gespannt…

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV