Kritik no image

Veröffentlicht am 28.05.2015 | von Dominik

0

MORTDECAI – Der Teilzeitgauner – Filmkritik

Mortdecai - Der Teilzeitgauner - Filmkritik

Sind sie jetzt fertig mit ihrer Blödelei?

(Alistair Martland – Mortdecai – Der Teilzeitgauner)

Johnny Depp hat so manchen erfolgreichen Film in seiner Biographie gelistet – aber seien wir mal ehrlich, sein größter Erfolg ist ganz klar die Fluch der Karibik-Reihe, mit der Depp und Co. auch 2017 in Form des fünften Teils wieder absahnen wollen. Da man aber als gefragter Hollywood-Schauspieler erstens mehr als ein Vehikel benötigt und zweitens am besten mit einem schon bewährten Charakter auftrumpft, gilt auch für Johnny Depp das gute alte Wiederkäuerprinzip. Das nächste Produkt dieser Masche: ‚Mortdecai – Der Teilzeitgauner‚!

Kunstsammler und Lebemann Charles Mortdecai hat ein Problem, denn er steckt in Geldnot, was ihm nicht nur sein Familienanwesen, samt seiner ans Herz gewachsenen Kunstschätze kosten könnte, sondern auch noch seine heiß geliebte Luxus-Gattin Johanna (Gwyneth Paltrow). Weniger als eine Woche bleibt ihm um den stattlichen Betrag von acht Millionen Pfund aufzutreiben – für manche Grund zu Panik, ergreift Mortdecai die erste sich bietende Gelegenheit, die ihm das Schicksal in Form des verschwundenen Goya-Gemäldes und des ambitionierten Inspektors Alistair Martland (Ewan McGregor) vom MI5 auf die Fußmatte setzt. Gemeinsam mit seinem treuen, aber auch etwas debilen Handlanger (Paul Bettany) begibt sich Mortdecai auf einen Wettlauf gegen die Zeit, denn hinter dem Verschwinden scheint mehr zu stecken als nur ein einfacher Kunsthändler und schnell steckt der schusselige Aristokrat in diversen Problemen mit habgierigen amerikanischen Milliardären, russischen Oligarchen, chinesischen Ganoven und international gesuchten Terroristen!

Johnny Depp als Geheimagent gen Willen, als schusseliger, schnöseliger und eifersüchtiger Lebemann, der eben mal zur Rettung der Welt aufbricht – das Ganze könnte gut funktionieren, hätte man es nicht an anderer Stelle schon mal so (oder sogar besser) gesehen. Angefangen von ‚Der rosarote Panther‚, über ‚Austin Powers‚ zu ‚Johnny English‚ – die Vergleiche könnten an dieser Stelle ausufern, während Depp seine zum britischen Aristokraten mutierte Version seiner Garderolle des Captain Jack Sparrow aufführt – womit er zuletzt an sich schon bei ‚Lone Ranger‚ unsanft landete. Wer sich daran nicht stört und sich auch durch die manchmal allzu albernen Ideen der Macher den Spaß nicht verderben lässt, kann hier beruhigt zugreifen. Der Rest wartet eben auf ‚Fluch der Karibik 5’…oder schließt mit dem Kapitel Johnny Depp ab.

3von5

Mortdecai – Der Teilzeitgauner (USA 2015)
Regie: David Koepp
Darsteller: Johnny Depp, Gwyneth Paltrow, Ewan McGregor, Olivia Munn, Paul Bettany
VÖ: 28. Mai 2015, STUDIOCANAL

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV