Kritik no image

Veröffentlicht am 12.06.2015 | von Tobias

0

DAS VERSCHWINDEN DER ELEANOR RIGBY – Kritik & Verlosung

Eleanor (Jessica Chastain) und Connor (James McAvoy) haben die perfekte Liebe. Ein Paar, das es so oft nicht gibt und dazu bestimmt ist, kleine und große Katastrophen des Alltags zu überdauern. Doch ein Schicksalsschlag lässt beide anders mit ihrer Beziehung umgehen. Eleanor zieht sich immer mehr zurück und verschwindet schließlich komplett. So steht Conor vor den Scherben seiner Beziehung und muss um sein Glück, mit der Frau seiner Träume, kämpfen.

Ein ungewöhnliches Konzept liegt dem Film ‚Das Verschwinden der Eleanor Rigby’ zu Grunde – Regisseur Ned Benson hat zunächst zwei Filme produziert, die aus jeweils der Sicht des Mannes und der Frau die Krise einer Beziehung schildern. Der Film, der nun endlich auch auf DVD vorliegt, ist ein Zusammenschnitt aus beiden Filmen. Ein spannendes Modell um eine Geschichte zu erzählen.

Bei dem Film handelt es sich nicht um eine klassische Liebesgeschichte. Kitsch ist hier so gut wie nicht zu finden. Viel mehr herrscht eine eisige Realität, wahre Gefühle und Emotionen. Jeder der schon einmal in seinem Leben Liebeskummer hatte dürfte sich in einer Szene wiederfinden. Benson hat hier sehr viel Liebe zum Detail bewiesen. Ist der Film zu Ende will man sofort die Langversion sehen um noch mehr über die Charaktere zu erfahren. Deswegen ist es auch schade, dass bisher die Originalfilme nur auf Festivals liefen. Bitte lieber Verleiher, gebt euch einen Ruck und begeistert die Filmfreunde unser uns mit einem Release.

James McAvoy und Jessica Castain entwickeln eine unglaubliche Kraft insbesondere Castain zeigt hier wieder einmal ihre Klasse. Aber wann hat diese Frau in letzter Zeit eigentlich irgendwann etwas falsch gemacht.

Wer auf wahre Gefühl abseits des Mainstreams steht, sich nicht zu Schade ist auch mal reelle Gefühle zu sehe und nicht immer nur mit einem Happy End glücklich ist, wird hier vollkommen bedient. Alle anderen sollten vielleicht lieber nochmal ‚Pretty Woman‚ anschauen. Es bleibt spannend wie die Karriere von Ned Benson sich entwickeln wird. Der Grundstein mit diesem Film ist enorm.

Regie: Ned Benson
Darsteller: James McAvoy, William Hurt, Isabelle Huppert, Jess Weixler, Ciarán Hinds
DVD-VÖ: 7.Mai 2015, Prokino

Zum DVD Start von  ‘Das Verschwinden der Eleanor Rigby’ verlosen wir 2x die DVD zum Film. Ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns bis zum 19. Juni eine Mail mit eurer Adresse bzw. dem Betreff ‚Eleanor Rigby’ an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr schon bald Gewinnpost von uns in eurem Briefkasten!

 

Tags: , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV