Musiknews no image

Veröffentlicht am 12.04.2016 | von Sophia Sailer

0

GUNDELACH – eigenwillige Kombination

Gundelach - eigenwillige Kombination

Skandinavischer Sound überzeugte schon oft durch eine eigenwillige Kombination aus Elektronik und Mystik – so auch bei Gundelach. Der Norweger feierte mit seiner Single ‚Spiders‚ erst Ende 2015 sein Debüt und landete damit im Norden Europas direkt einen Radiohit. Zurecht, denn seine Art die hohe Kopfstimme mit treibende Beats verschmelzen zu lassen, trifft den Puls der Zeit. ‚Fjernsynet‚ – Fernsehapparat zu deutsch – ist seine neue Singleauskopplung, die ähnliche Qualitäten aufweist und einen ob der am 13. Mai erscheinenden EP noch neugieriger werden lässt. Selbstverständlich kommt diese nicht ohne Tourdaten im Gepäck daher – diese Woche hat man die Möglichkeit Gundelach in Deutschland zu sehen und zu hören.

Gundelach live:
13.04. Ja Ja Ja @ Molotow, Hamburg
14.04. Ja Ja Ja @ Musik & Frieden, Berlin

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV