Reviews no image

Veröffentlicht am 24.02.2017 | von Eva-Marie

0

ELBOW – Little Fictions

„This is where, this is where the bottle lands
Where all the biggest questions meet
With little feet stood in the sand

This is where the echoes swell to nothing on the tide
And where a tiny pair of hands
Finds a sea-worn piece of glass
And sets it as a sapphire in her mind

And there she stands
Throwing both her arms around the world
The world that doesn’t even know
How much it needs this little girl

It’s all gonna be magnificent, she says
It’s all gonna be magnificent“

(Elbow – Magnificent (She Said))

Little Fiction, das siebte Album der Band aus Manchester, ist das erste, das sie ohne den Schlagzeuger Richard Jupp  aufgenommen haben. Dafür haben sie neben einem Studio-Schlagzeuger allerdings Unterstützung von den Streichern des Hallé Orchestra Manchester bekommen. Vor dem Hintergrund dieser neuen Bandsituation, haben die vier Bandmitglieder Neues probiert und sogar mal zum Sampler gegriffen.

Magnificent (She Says) bildet einen wenig überraschenden Einstieg. Es ist einer dieser warmen Elbow-Balladen, wie es sie auf jeder Platte der Band zu finden gibt. Der dreckige Akzent stülpt sich dann doch immer sanft über die Melodien. Also alles wie immer? Nein. Denn schon mit dem nächsten Song Gentle Storm ändert sich das, denn getragen wird der von einem klassischen Dancebeat. Überraschender ist dann noch, dass das in dem Kontext wirklich gut funktioniert. Noch ein bisschen vertrackter wird es bei Trust The Sun bei dem Samples und akustisches Schlagzeug wieder zusammenfallen.  Und dann haucht Guy Garvey auch noch Zeilen wie „I just don’t trust the sun to rise, When I can’t see your eyes, You’re my reason for breathing“ ins Mikrofon.

Die Platte pendelt sich trotz der Spielereien auf ein ruhiges Tempo ein und behält die typischen flächigen Momente (All DiscoMontparnasse). Man wünscht sich, man hätte Elbow bei der Produktion über die Schulter schauen können, wie sie mit Loops und Samples arbeiten und dabei ungewohnt sphärische Songs wie K2 entstehen, bei dem der Rhythmus klar im Vordergrund steht. Dabei ist der Gesang verhallt und schwirrt durch den Raum, während Bass und Schlagzeug zielstrebig durch den Song tragen. Kann man schon so machen.

Elbow spielen mit ihren neuen Einflüssen. An der markanten Struktur ihrer Musik hat sich dadurch nicht viel verändert, aber es sind nun Elemente dazu gekommen, die die Musik irgendwie breiter fächern. Dennoch reicht dieses Album nicht ganz an den Vorgänger The Take Off And Landing Of Everything heran.

Elbow – Little Fictions
VÖ: 03. Februar 2017, Universal
www.elbow.co.uk
www.facebook.com/Elbow

Tags: , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV