Kritik

Veröffentlicht am 5.02.2018 | von Dominik

0

KINGSMAN 2: THE GOLDEN CIRCLE – Filmkritik

Die Kingsman sind Porridge, wie Frühstücksbrei, nur britisch!

(Poppy – Kingsman 2: The Golden Circle)

James Bond ist der Inbegriff der britischen Geheimnistuerei und der charmante Action-Held mehrerer Generationen. Und auch wenn 007 mittlerweile mit Daniel Craig ein raueres und zeitgemäßeres Update bekommen hat, lechzt die Generation der Superhelden- und Adrenalin-Junkie-Filmen nach mehr Highspeed im Geheimagententum. Diesem Auftrag nahm sich der Brite Matthew Vaughn (Layer Cake, X-Men: Erste Entscheidung) nur allzu gern an – das Ergebnis war 2014 der Überraschungserfolg Kingsman: The Secret Service. Und wie schon bei Bond, war auch bei den Kingsman schnell klar – wo ein Fall ist, sind auch viele Fälle!

Ein Jahr ist vergangen seitdem die Kingsmen die Welt vom wahnsinnigen Investor Valentine gerettet haben. Eggsy Unwin (Taron Egerton) ist mittlerweile festes Bestandteil der geheimen Organisation und lebt mit der schwedischen Prinzessin Tilde zusammen – soweit so gut, doch natürlich schläft auch das Böse nicht und sorgt für ordentlich Wolken im Paradies. Denn die Drogendealerin Poppy Adams (Julianne Moore) setzt zum Endschlag gegen die Geheimagenten an, um ihren perfiden Plan zur Legalisierung von Drogen in die Tat umzusetzen. Es fliegen die Bomben und Eggsy sowie Merlin sind die letzten der Kingsman, die nicht dem Erdboden gleich gemacht werden. Gut, dass es im entfernten Kentucky anscheinend einen möglichen Verbündeten in Form der Whisky-Brenner Statesman gibt. Doch kann dieses Bündnis die Menschheit retten? Oder zumindest Elton John, der von Adams gefangen gehalten wird?

Der zweite Kingsman-Teil hält genau das, was man nach dem erfolgreichen ersten Teil erwarten konnte: Mehr Action, mehr Starts, mehr Effekte, mehr Stunts, mehr Schauwerte – ein mal mehr von allem! Zum Glück bleibt dabei der Humor nicht auf der Strecke, wenn schon der Film aufgrund so viel mehr von allem teilweise überladen und an der Schwelle zum Lächerlichen kratzt. Das britische Kulturgut Elton John als verkleideter Unterhaltungsdiener, inmitten einem all-american Erlebnispark-Abklatsch, belebt von Kannibalen-Drogenlords? Wilde Verfolgungsjagden, abstruse Schlägereien und komplett überzeichnete Charaktere – ok, Kingsman ist auch bei Teil 2 häufig drüber, aber er macht, was er soll: Er unterhält und richtet sich sowieso eher an das Marvel/Fast & The Furious-Publikum, als an Schirm, Charme und Melone…daher kann man getrost zugreifen, wenn es etwas mehr sein darf, als noch beim ersten Film!

Kingsman: The Golden Circle (UK, USA 2017)
Regie: Matthew Vaughn
Darsteller: Taron Egerton, Mark Strong, Colin Firth, Julianne Moore, Jeff Bridges, Pedro Pascal, Halle Berry, Channing Tatum, Elton John
Heimkino-VÖ: 1. Februar 2018, 20th Century Fox Home Entertainment

In Kooperation mit 20th Century Fox Home Entertainment verlosen wir zum Heimkino-Start von Kingsman 2: The Golden Circle eine DVD zum Film! Ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns flux oder spätestens bis zum 12. Februar eine Mail mit dem Betreff „Kingsman 2“ und eurer Adresse an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück steckt die DVD demnächst schon bei euch daheim im Briefkasten!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Some Sprouts & Provinz

    Some Sprouts & Provinz

    Am 01.06. findet unser nächstes Gartenkonzert mit Some Sprouts und Provinz statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Some Sprouts“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV