Kritik

Veröffentlicht am 13.02.2018 | von Dominik

0

SCHLOSS AUS GLAS – Filmkritik & Verlosung

Echter wird’s nicht Kinder! Ihr lernt indem ihr lebt!

(Rex Walls – Schloss aus Glas)

Manchmal sind es die kleinen, privaten Geschichten, die dann eben doch Massen berühren. Jeannettes Walls wundersame Lebensgeschichte, die sie in ihrem autobiographischen Bestseller Schloss Aus Glas verarbeitet hat, ist solch eine. Sieben Jahre auf der Bestsellerliste der New York Times, Spiegelbestseller, mit dem Prädikat „Besonders wertvoll“ ausgezeichnet und auch in Deutschland über 600.000 Mal verkauft. Kein Wunder, dass da ein Film her musste!

Jeannettes (Brie Larson) Leben ist gezeichnet von vielen Unwegbarkeiten – ohne wirkliches Zuhause zieht sie mit ihren Eltern und Geschwistern von Stadt zu Stadt, von Staat zu Staat und von Job zu Job. Ihr Vater (Woody Harrelson) ist ein lebensfroher Träumer und Trinker, ihre Mutter (Naomi Watts) eigensinnig und mehr mit ihrer Kunst beschäftigt. Auch wenn die Familie kaum Geld hat, häufiger in Nacht-und-Nebel-Aktionen den Wohnort wechselt und die Kinder oft mit leeren Magen ins Bett müssen, ist es trotzdem eine glückliche Kindheit. Doch nach und nach wird die Alkoholsucht des Vaters schlimmer und seine Geschichten verblassen immer mehr, als dass sie von der bitteren Armut und der immer düsterer werdenden Zukunftsvision ablenken können. Die Kinder müssen den Absprung schaffen und sich von ihren Eltern lösen, wollen sie nicht so enden wie sie.

Es gibt in letzter Zeit immer mehr dieser Filme, von Außenseitern der Gesellschaft, die sich nicht der Menschenmasse anpassen wollen und ihren ganz eigenen Lebensstil zu verwirklichen suchen. Captain Fantastic war so einer, Into The Wild auch und Schloss aus Glas hat zu Beginn auch einige schöne Szenen, die in diese Reihe passen. Wäre da nicht die Alkoholsucht des Vaters, die das große Drama schon frühzeitig erahnen lassen. Dadurch wird aus dem anfänglichen Feelgood-Movie schnell ein ausgewachsenes Drama, werden die Risse in der schönen Fassade doch immer größer und scheinen die ganze Familie zu verschlucken zu drohen. Doch das Leben ist eben nicht immer nur Feelgood, sondern eben auch häufig hart und kompliziert, wovon Schloss aus Glas einiges zu erzählen weiß, getragen von tollen Charakteren und einem erstklassigen Cast, der diesen Film zu einem kleinen Must-See-Geheimtipp macht.

The Glass Castle (USA 2017)
Regie: Destin Daniel Cretton
Darsteller: Brie Larson, Naomi Watts, Woody Harrelson, Sarah Snook, Josh Caras, Max Greenfield
Heimkino-VÖ: 8. Februar 2018, STUDIOCANAL

In Kooperation mit STUDIOCANAL verlosen wir zum Heimkino-Start von Schloss aus Glas jeweils eine Blu-ray und eine DVD zum Film! Ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns bis zum 20.02. eine Mail mit dem Betreff „Schloss aus Glas“ und eurer Adresse an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr bald schon Post von uns in eurem Briefkasten!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Wohnzimmerkonzert mit Barrie & Ran Nir

    Wohnzimmerkonzert mit Barrie & Ran Nir

    Tanz in den Mai Bedroomdisco Style – am 30.04 findet unser nächstes Wohnzimmerkonzert mit Barrie und Ran Nir statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Barrie“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco TV

  • Bedroomdisco Favs Playlist