Buchvorstellung

Veröffentlicht am 16.12.2019 | von Tobias

0

SAŠA STANIŠIĆ – Herkunft

Wahrscheinlich beschäftigte uns 2019 kein Buch so sehr wie Herkunft von Saša Stanišić. Schon beim erscheinen wurde es frenetisch gefeiert, bekam nochmals Aufwind bei der Bekanntgabe der Gewinner des Literaturnobelpreises, wurde einem breiteren Publikum bekannt nachdem das Werk den deutschen Buchpreis gewann und stand nun gegen Ende des Jahres nochmals im Rampenlicht als letztendlich der Nobelpreis verliehen wurde. Aber fangen wir von vorne an.

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad, eine Kleinstadt im östlichen Bosnien geboren. Seine Eltern mussten während des Bosnienkriegs flüchten und so landete Saša in Heidelberg. Jahre später ist er der Shootingstar der deutschen Literaturszene und beschäftigt sich in seinem neusten Werk über die Herkunft und das aus den Federn eines Schriftstellers dessen Geburtsland es gar nicht mehr gibt.

Es ist schwer zu greifen was für ein Buch Herkunft ist. Biografie? Fiktion? Ein Familienroman? Auf jeden Fall ist es wunderbar, was der Auto hier zwischen die 368 Seiten gepresst hat. Mit einer sprachlichen Wucht werden wir nicht nur Zeugen von der Jugend des Erzählers, sondern auch deren verschiedene Stationen und die damit einhergehenden Eindrücke und Erlebnisse.

Die komplizierte Herkunft wird durch Erinnerungen und Fragmente anschaulich dargestellt und auch eine Brücke zur aktuellen Flücklingsdebatte wird geschlagen. Wer hierzu etwas sagen will, sollte zuvor diesen Roman gelesen haben. Eindrücklicher geht es einfach nicht.

Saša Stanišić ist hier ein Roman gelungen, der perfekte in die Probleme unsere Zeit passt. Ein Werk was noch viele Jahr gelesen werden muss um die Wichtigkeit der Themen zu verstehen. Mal witzig, mal traurig fühlt man sich dem Autor auf jeder Seite nah. Einer der Romane des Jahres.

Saša Stanišić – Herkunft
Gebundene Ausgabe, 368 Seiten
ISBN: 978-3630874739
VÖ: 18. März 2019, Luchterhand Literaturverlag
22 Euro

YouTube video

Tags: , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV