Musiknews

Veröffentlicht am 18.08.2020 | von Tobias

0

KEATON HENSON – Trauer und Verlust

Foto © Danielle Fricke

Eigentlich verabschiedete sich Keaton Henson 2016 mit einem rätselhaften Posting von seinen Fans, doch vergangenes Jahr gab es glücklicherweise wieder ein Lebenszeichen des Künstlers in Form der Veröffentlichung Six Lethargies, eine komplexe Sinfonie für Streichorchester. Erschöpft von der Arbeit an dem Werk zog sich Henson in das englische Hinterland zurück, wo nun die Geschichte seines neuen Albums beginnt. Monument erscheint am 23. Oktober und dreht sich um den Themenkomplex Trauer und dem Umgang mit dem Verlust derer, die wir lieben.

Komplett zurückgezogen und ein sehr einfaches Leben führend, entschied sich der Künstler nämlich genau diese Themen anzupacken, vor denen er sich seine ganze Karriere lang gesträubt hat: Die jahrzehntelange Krankheit und der bevorstehende Tod seines Vaters, der zwei Tage vor Abschluss der Aufnahmen zum Album verstarb.

Als ersten Vorbote gibt es die Single Prayer, das emotionale Herzstück der Platte. Hier dreht sich alle um die Vorbereitung auf den Verlust und den letzten Abschied von seinem Vater. Uns erwartet also wieder einmal ein intensiv intimes und verletzliches Album. Wer wäre besser dafür geeignet als Keaton Henson?

YouTube video

Tags: , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV