Musiknews

Veröffentlicht am 28.07.2021 | von Dominik

0

ADA LEA – verflucht

Foto-© Monse Muro

Ada Lea hat viele Talente und bewegt sich spielerisch in vielen verschiedenen Kunstarten – auch wenn sie in letzter Zeit die Musik als ihre wichtigste Ausdrucksart für sich gefunden hat. So entstand ihr Album what we say in private als sie 180 Tage nach dem Ende einer Beziehung versuchte wieder zu sich zu finden, manchmal Tag und Nacht Bilder malte und Texte schrieb. So viel zur Vergangenheit der Montrealerin – denn mit one hand on the steering wheel the other sewing the garden hat sie gerade ihr neues Album für den 24.09. via Saddle Creek angekündigt! Montreal steht dabei in doppelten Sinne Pate für das Zweitwerk der Songwriterin, behandelt es doch Stadtgeschichten und ist gleichzeitig eine persönliche Karte zu den Erlebnissen von Alexandra Levy, wie Ada Lea gutbürgerlich heißt. So lebt die Stadt sowohl als Örtlichkeit und als Charakter in den Songs, die zuerst während einer Residency in Banff, Alberta, entstanden und dann in Zusammenarbeit mit dem Produzenten Marshall Vore (Phoebe Bridgers) in LA aufgenommen wurden. Levy sagt darüber: “Marshall’s expertise and experience with drumming and songwriting was the perfect blend for what the songs needed. He was able to support me in a harmonic, lyrical, and rhythmic sense.” Darüber hinaus waren noch Drummer Tasy Hudson und der Gitarrist Harrison Whitford aus Phoebe Bridgers Band an den Aufnahmen beteiligt, während Burke Reid (Courtney Barnett) den Mix des Albums übernahm, aus dem es jetzt schon die erste Single damn zu hören gibt!

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV