Reviews

Veröffentlicht am 18.01.2022 | von Elias Ott

0

FAZER – Plex


Foto-© Michael Wong

Vor einiger Zeit stolperte ich über ein Interview, in dem das Schlagzeug ganz selbstverständlich zum ungewöhnlichen Instrument im Jazz erklärt wurde. Aus dieser Sichtweise müssen Fazer gerade zu wie Aliens daherkommen, finden sich dort doch nicht standesgemäß ein, sondern gleich zwei Drummer in einer Band. Das Münchner Quintett – vervollständigt um Trompete, Gitarre und Bass – folgt damit einem Weg im zeitgenössischen Jazz, wie ihn abseits bühnenfüllender Ensembles in jüngster Zeit auch die etwas brasslastigeren Sons of Kemet beschreiten: Double drums machen ausgefeilte Polyrhythmen möglich und versprechen mehr als doppelten Spaß.

Schon auf den Vorgänger-Alben (Mara, 2018 und Nadi, 2019) stellte die Band trotz der gesteigerten Schlagkraft ihr Zusammenspiel über die große Show. Nicht nur Simon Popp und Sebastian Wolfgruber agieren an ihren Drumsets als vielgliedrige Einheit: Sorgsam bringt die ganze Gruppe musikalische Hintergründe von Dub-Techno bis Indie-Pop unter einen Hut. Daran hat sich auch auf Nachfolger Plex wenig geändert: In aller Gelassenheit aufgebaute Spannungsbögen treffen auf mäandernde Dub-Grooves und seidige Trompetensoli auf schimmernde Gitarren-Chords. Kein Instrument drängt allzu offensiv in den Vordergrund, sondern findet im luftig-leichten Soundgebilde seinen Platz.

Dass bei all der Harmonie, in der manchmal kein Ton zu viel sein darf, trotzdem niemand an Jazz unter Laborbedingungen denkt, ist vielleicht der größte Verdienst von Fazer. Auch wenn der erste, unachtsame Höreindruck noch täuschen kann, pulsiert und wispert es in den elf dahingleitenden Tracks – und das nicht zuletzt dank der nimmermüden double-drums-Besetzung. Warum also nicht Einfaches einfach sein und Schwieriges einfach klingen lassen? Auf ihrem dritten Album machen Fazer tiefenentspannt vor, wie es gehen kann.

Fazer – Plex
VÖ: 14. Januar 2022, City Slang
www.fazerfazerfazer.de
www.facebook.com/fazertheband

Fazer Tour:
17.05.2022 Mannheim, Alte Feuerwache
18.05.2022 Erlangen, E-Werk
21.05.2022 Oberhausen, Gdanska
22.05.2022 Freiburg, Jazzhaus
25.05.2022 Hamburg, Lattenplatz
27.05.2022 Dresden, Jazzclub Tonne
28.05.2022 Frankfurt, Jazz Montez

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF22

    GLF22

    Es geht wieder los! Das GLF22 findet vom 26.-28. August 2022 mit Kevin Morby, SOHN, Alli Neumann, Alice Phoebe Lou, Grandbrothers, Lucy Dacus, Charlie Cunningham, Yard Act uvm. im Schlosspark Kranichstein statt. Alle Infos, Tickets und das komplette Line-Up findet ihr auf unserer Festival Homepage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Vom 12. – 17. Juli 2022 findet das Endlich Open-Air erneut auf dem Messplatz in Darmstadt statt. Bisher bestätigt sind Element of Crime, Danger Dan, Lea und Aurora – weitere Namen folgen noch.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV