Reviews

Veröffentlicht am 23.06.2022 | von Insa Germerott

0

BILBAO – Shake Well


Foto-© Daniel Siefert

Get up, cause you know it
Get up, right up and go
Don’t let up, don’t you blow it
Get up and off you go

(Bilbao – Get Up!)

Neben Florence & The Machine, Parcels und Balthazar reihte sich auch die Indie-Pop-Band Bilbao in diesem ersten Jahr ins namhafte Tempelhof Sounds Line-Up ein und eröffnete bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen 30 Grad den Festivaltag. Und was soll man sagen? Eine perfektere musikalische Untermalung hätte es für diesen Sommertag wohl nicht geben können.

Nun erscheint das Debütalbum der vier Jungs aus Hamburg namens Shake Well. Auch für ihren Release hätten sie sich keinen besseren Zeitpunkt aussuchen können: Das Album greift unsere frühsommerlichen Good Vibes auf und wird uns beim Tanzen unter der Sonne ordentlich ins Schwitzen bringen. Ich verspreche nicht zu viel, wenn ich sage: Es wird genau das sein, was ihr auf eurem Roadtrip an den See, auf der Geburtstagsparty im Park oder auf der nächsten Outdoor-Indie-Party hören wollt. Vertraut mir.

Der Opener Ok Bye wirft uns direkt mit einem atemberaubenden Drive und einer Lebendigkeit ins Album, die wir in allen Songs wiederfinden können. Gesampelte Synthies und dynamische Schlagzeug-Rhythmen umrahmen die hallende, verzerrte Stimme von Sänger Léon und machen neugierig auf mehr.

Und mehr liefert die Band auch sofort mit dem nächsten Song: Get Up! ruft dazu auf, sich aus festgefahrenen Strukturen zu befreien und ist einfach ein Ohrwurm, dessen Aufforderung wir natürlich gern nachkommen. Aufstehen und tanzen! Alles andere ist keine Option. Mojito bringt mit seinen entspannten Rhythmen und leichten Gitarrenklängen ein Poolparty-Feeling mit, ist dabei aber in keinem Moment weniger tanzbar als die anderen Songs.

Pizza Boxes klingt durch seine Melodie schon fast ein wenig folkig. Die Synthies im Refrain machen den Song durch ihre Pentatonik besonders. Generell haben alle Songs ihr gewisses Etwas – kleine Elemente, mit denen man nicht rechnet und die sie besonders machen. Für Slow It Down holen sich die Jungs Dream-Pop-Unterstützung von der Berlinerin THALA. Was daraus geworden ist? Ein wunderschöner, ruhiger Track mit prägnanten Klaviertönen; eine Auszeit, von der wir vorher nicht wussten, dass wir sie dringend brauchen.

Hangry ist das songgewordene Gefühl des besungenen Zustands: laut, schnell und stressig. Right Above Your Open Eyes macht den Abschluss und ist der perfekte Outro-Song. Er bringt noch einmal alles zusammen, was das Album ausmacht: Dynamik, Gefühl, starkes Ohwurmpotenzial. Mit seinem seichten, melancholischen Ausfaden wünscht man sich direkt eine Fortsetzung.

Es gibt ja Indie-Pop-Bands, die haben so einen gewissen Drive, der glücklich macht. Und dann gibt es Bilbao. Die verdoppeln mal eben alle bisher gekannten Glücksgefühle und definieren den Begriff „energiegeladen“ einfach mal neu: Ihr könntet euch diesen Sommer vier Iced Latte mit doppelten Espressoshots hintereinander reinfahren – oder stattdessen einfach dieses Album hören. Energietechnisch kommt vermutlich ungefähr das gleiche dabei raus, glücklicher machen ganz sicher Bilbao. Sie liefern mit Shake Well zehn energiegeladene Songs mit einem einzigartigem Drive, die das Genre Indie-Pop auf ein neues Level heben. Wir lassen die Platte noch ein bisschen laufen, tanzen noch eine Runde unter der Sonne und warten gespannt auf Album Nummer zwei.

Bilbao – Shake Well
VÖ: 24. Juni 2022, PIAS
www.wearebilbao.com
www.facebook.com/bilba0

Bilbao live:
29.06. Mittweida, Campusfestival Mittweida
07.07. Passau, Eulenspiegel Zeltfestival (*Supporting Sportsfreunde Stiller)
08.07. Feldkirch, Poolbar Festival (*Supporting Sportsfreunde Stiller)
12.08. Ribnitz-Damgarten, About You Pangea Festival
20.08. Dachau, Dachauer Musiksommer (*Supporting Sportsfreunde Stiller)
21.11. Wiesbaden, Kulturzentrum Schlachthof
22.11. Stuttgart, Im Wizemann
23.11. München, Feierwerk Orangehouse
24.11. Köln, Helios 37
25.11. Münster, Gleis 22
26.11. Bremen, Tower Musikclub
13.12. Hannover, Lux Club Linden
14.12. Berlin, Badehaus
15.12. Leipzig, Felsenkeller
16.12. Rostock, Helgas Stadtpalast
17.12. Hamburg, Molotow

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF22

    GLF22

    Es geht wieder los! Das GLF22 findet vom 26.-28. August 2022 mit Kevin Morby, SOHN, Alli Neumann, Alice Phoebe Lou, Grandbrothers, Lucy Dacus, Charlie Cunningham, Yard Act uvm. im Schlosspark Kranichstein statt. Alle Infos, Tickets und das komplette Line-Up findet ihr auf unserer Festival Homepage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Vom 12. – 17. Juli 2022 findet das Endlich Open-Air erneut auf dem Messplatz in Darmstadt statt. Bisher bestätigt sind Element of Crime, Danger Dan, Lea und Aurora – weitere Namen folgen noch.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV