Musiknews no image

Veröffentlicht am 27.03.2010 | von Franzi

0

DEATH CREW 77

Bob Cornelius Rifo, Visionär und Produzent der Bloody Beetroots ist 1977 geboren und trägt das Datum als Tattoo auf seiner Brust. Das erklärt zumindest die 77 im Namen.

Die Bloody Beetroots haben ihr Killer Debütalbum„Romborama“ vor circa einem halben Jahr veröffentlicht. Und irgendwann im Zeitraum bis heute  haben sich die zwei Italiener mit Grinch zu einer Todesgruppe zusammengeschlossen! Ey, is wahr! Edward Grinch heißt der Drummer und neue dritte Beetroot; Das Projekt Death Crew 77, ein Feuerwerk aus DJ- Set und Live-Musik.Death Crew hört sich im ersten Moment einfallslos und platt an, in Wirklichkeit steht hinter diesem ganzen Projekt (auch hinter Bloody Beetroots) aber eine tiefgründige Philosophie, von wegen simpler Italo-Party-Rave. Das sehr lesenswerte Manifest ist auf der Homepage der Bloody Beetroots zu finden ( HIER ).  Folgender Auszug sollte aber schonmal zur Geltung kommen.

<< Though now The Bloody Beetroots started their newest project called “Death Crew 77″. For this project, a third member named Edward Grinch is added. The core intention for this project is to bring back the vibe and image The Bloody Beetroots tried to create, namely a project that is a live band as well as a DJ set, and most importantly “it is a return to our roots and the new post Punk of the modern Electro era.” The influences of Punk, Rock, Anarchy, Rave and Electro are mixed into a new perspective that thrills your most inner imaginations possible. “Punk is an attitude to life and the music is just a consequence. It’s not necessarily about aggressive sounds and distorted synths. Punk is about defying the rules. I think illogically and am a nightmare for all the record companies in the world.” Not only does he have an opinion about the Punk attitude. As for Anarchy, Rifo says it’s “the search for a horizontal social structure, based on agreements made freely by free people, based on solidarity, free associations and respect for individuality and difference. By refuting law and “the system”, anarchy is in theory the concept of an ideal society in which people are evolved, intelligent and responsible enough not to need laws…. sadly, the world is governed by fools and this creates huge problems.” […] >>

Am 23. März erschien die erste EP von Death Crew 77, „Domino„, den titelgebenden Track gibts jetzt auf die Ohren. Intelligent Tanzen in der Bedroomdisco, wie immer halt!

httpv://www.youtube.com/watch?v=EjkhnuCdBd8&feature=player_embedded#

Tags: , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV