Reviews no image

Veröffentlicht am 2.07.2010 | von Franzi

0

LAWRENCE ARABIA – Chant Darling

They love each other,
but they hate each other.

Lawrence Arabia – The Beautiful Young Crew

New old fashioned pop music – das ist Lawrence Arabia – der Neuseeländer James Milne die Figur dahinter. Aufmerksam auf ihn wurden wir durch seinen Auftritt im Vorprogramm von Fanfarlo im Frankfurter Nachtleben vor wenigen Monaten. Immer diese nervigen Vorbands – mit dieser Einstellung gingen wir zum Konzert – mit einem beschwingten Gefühl verließen wir jenes jedoch: Yeah, wir haben gute neue Musik kennengelernt.

James Milne hat schon Okkervil River als Musiker  auf ihrer Tour begleitet, sich dann aber auf die Komposition seiner eigenen Musik konzentriert. Im Januar erschien dann sein Debüt – Chant Darling. Ja genau, singe Baby, wenn ich den Albumtitel mal ganz frei Schnauze übersetzen darf. Denn obwohl mein Herz ja stark für die elektronische Tanzmusik schlägt konnte mich dieses warmherzige und sommerliche Album voll und ganz überzeugen. Retro Folk Pop vom Feinsten. Wer auf die Beach Boys und Fleet Floxes steht, wird diese Musik lieben.

Die Instrumentierung, die Art des mitunter mehrstimmigen Gesang, das ganze Recording strahlt eine solche Nostalgie aus, doch wirkt keinesfalls konstruiert oder staubig. Nein, frisch, sympathisch und melodiös klingt Lawrence Arabia, verschmitzt-charismatische Harmonien für den warmen Sommerabend. Unser Favorit: „The Beautiful Young Crew“ das so schön die Emotionen des Alltags aufgreift: „We love each other, are afraid of each other, because we want to screw each other“

4von511

Lawrence Arabia – Chant Darling
Vö.: 8. Januar 2010, Cooperative Music (Universal)
www.myspace.com/lawrencearabia

Lawrence Arabia – The Beautiful Young Crew

httpv://www.youtube.com/watch?v=8ES_T-4tBuA

Tags: , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV