Reviews no image

Veröffentlicht am 17.07.2011 | von Fred

0

ADAM KESHER – Challenging Nature

I don’t know how long I’ve been far away,
But I’m sure I remember everything.
I don’t know when I will be young again,
Just give me something to dance to

(Adam Kesher – Hundred Years Later)

Adam Keshers erstes Album ‚Heading for the Hills, Feeling Warm Inside‘ ging in der Nu-Rave Electro-Pop Blase um 2008 leider ziemlich unter. Drei Jahre später wollen es die sechs Franzosen mit dem Nachfolger ‚Challenging Nature‘ noch einmal richtig wissen und lassen sich bei den neuen Songs von einigen großen Namen unterstützen: Chromeo Mitglied Dave One durfte die Platte produzieren und hinter dem Mischer standen A-Trak, Zdar und Pierrick Devin (Alex Gopher, Cut Copy).

Schon der Opener ‚Hundred Years Later‘ ist ein perfektes Beispiel für den weiteren Verlauf des Albums: Dunkle monotone Synths und nachklingende Vocals beherrschen die Strophen und bauen eine zwingende Spannung auf, die sich im Chorus in einem energetischen Mix aus Funk Melodien, Disco Beats und Electro Pop/Rock entlädt. ‚Gravy Train‘ ist einer der herausragendsten Songs des Albums. Eine bouncy Bass Line und elektrifizierende Bongo Beats ziehen einen magisch in Richtung Dancefloor. Der komplette Track ist musikalisch perfekt ausbalanciert und überzeugt durch seine catchigen Hooks. Neben den Uptempo Nummern hat ‚Challenging Natures‘ aber noch eine softere und verführerische Seite. ‚Attraction‘, ‚Kiss me Kinski‘ oder ‚Blue Purple‘ bestechen mit einer langsameren und pulsierenden Rhythmik. Aus den Vocals wird die Energie herausgenommen, sie wirken fast zerbrechlich, und auch die Synths schalten einen Gang herunter. Diese Effekt tut dem Album gut, es wird mehr Abwechslung geboten und die Tracks gewinnen an Sexiness.

‚Challenging‘ Nature ist eine Platte für den Dancefloor, schimmernd wie eine Spiegelkugel und vollgepackt mit feinstem Synth-Pop. Besonders die Produktion von Dave One hört man heraus, überall blitzen fancy bis cheesy Keyboardsounds, der Funk regiert. Adam Kesher liefern mit ‚Challenging Nature‘ eine gelungenes Album ab, das irgendwo zwischen Cut Copy, den Midnight Juggernauts und Phoenix anzusiedeln ist.

Adam Kesher – Challenging Nature
VÖ: 15. April 2011 (Distribue/ EMI)
www.adamkesher.com
www.myspace.com/adamkesher

httpvh://www.youtube.com/watch?v=0ymkQbge2Dw

Tags: , , , , , , , , ,


Über den Autor

Fred ist 32 Jahre, wohnt in der Pop-City Damstadt und mag Hunde, Pizza und Musik.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV