Reviews The Rifles - Freedom Run CD-Kritik

Veröffentlicht am 30.10.2011 | von Tom

0

THE RIFLES – Freedom Run

The Rifles - Freedom Run CD-Kritik

The simple things I wish I said
When I look back now i regret
Although it’s true I dream of you
I keep moving on.

(The Rifles – Dreamer)

Ein typischer Sonntag: Im Suff vergessen die Vorhänge zu zuziehen. Die Sonne scheint aufs verkaterte Gesicht. Blinzelnd öffnet man erst eins, dann beide Augen. Neben einem im Bett liegt jemand. “Stimmt ja”, denkt man sich, “die kleine Süße ausm Club”. Langsam stiehlt sich ein zufriedenes Grinsen aufs Gesicht und der Kater durch den missbräuchlichen Alkoholkonsum flieht vor einem Hochgefühl. “Vielleicht doch gar nicht so ein typischer Sonntag”.

So klingt das aktuelle Album ‚Freedom Run‚ von The Rifles. Ruhiger als die Vorgänger. Eingängiger. Weniger polarisierend. Insgesamt stimmiger. Das beginnt schon beim ersten Stück auf der Platte, welches da passend zu dem oben beschriebenen Aufwachszenario den Namen ‚Dreamer‚ hat. Für die Person die nicht zu Hause geschlafen hat gibt es ja den bekanntlichen ‚Walk Of Shame‚. Den kann man jetzt wesentlich stilvoller beschreiten, wenn man sich dabei den zweiten Song ‚Long Walk Back‚ in die Ohren steckt, die ‚Wayfarer‚ auf die Nase drückt und durch den Morgen nach Hause wankt.

Insgesamt klingt das ganze Album als wäre es zum größten Teil vom Suchen und Finden der, manchmal auch nur kurzweiligen, Liebe inspiriert gewesen. Musikalisch geht die Sache diesmal in weniger herausstechende Gitarrenriffs, dafür aber in von der ganzen Band stimmig gespielten Melodien. Des öfteren ist auch am Mikrofon nicht nur einer der Vier zu hören, sondern gleich mehrere. Scheinbar hat man sich da ein wenig an A-Capella Bands ein Beispiel genommen oder von The Bishops inspirieren lassen.

Vielleicht haben sich die vier Londoner in den letzten Jahren während ihrer Tourneen ein wenig einsam gefühlt und deswegen dieses Album vorgelegt. So genau weiß man das nicht. Was man aber weiß und auch nachhören kann ist ist ein wunderschönes Album für den sogenannten Katersonntag.

The Rifles – Freedom Run
VÖ: 16. September 2011 (Right Hook Records/ EMI)
www.therifles.net
www.myspace.com/therifles

Tags: , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV