Reviews no image

Veröffentlicht am 2.04.2015 | von Lara

0

CHAMPS – Vamala

I’ve been running circles lately, I’ve been doing time
I’ve been on the avenues, spinning out my mind
and I’ve been on t-shirts, lately I’ve been on TV
I’ve been looking through your eyes
and that’s my tragedy!
I really wanna tell you now
Baby, if I’m allowed maybe if I could teach you,
All the things and all by now
I really wanna beat the world
Baby, if I’m allowed maybe if there’s a moon beam
Where the colored I’d know how

(Champs – Vamala)

Champs mögen für Viele noch eher unbekannt sein – obwohl sie schon zwei Alben veröffentlicht haben. Ihr neuestes Werk mit dem schönen Namen ‚Vamala‚ kombiniert melodischen Folk-Pop mit elektronischen Feinheiten. Die beiden Brüder wissen sehr wohl, wie man feinfühlige Musik komponiert, ohne dabei langweilig zu klingen. Welche Platte könnte also passender für den anbrechenden Frühling sein?

Michael und David Champion von der Isle of Wight sind die beiden Geschwister hinter Champs. Bereits ein Jahr nach ihrem Debüt ‚Down Like Gold‚ liefern sie schon ihren Nachfolger ‚Vamala‘. Ob schnellere Pop-Tracks oder Piano-Balladen, die Songs auf dem Album haben eine ganz eigene Note. Dies liegt sicherlich nicht zuletzt an Michaels sehr hohen und feinen Stimme. Auf dem Opener ‚Desire‚ singt er in der Tonkategorie eines Graham Candys. „Echo, echo, echo of your love. It´s like desire, it burns like the sun„, singen beide Brüder im Refrain. Dazu begleitet sie ein poppiger Indie-Beat. ‚Blood‚ ist fast schon Stadion-Pop mit seiner geballten Piano-Melodie und großspurigen Drums. Vom Sound ähneln sie hier ein wenig den Labelkollegen Editors. Champs verfolgen trotzdem eine eigene Richtung.

Interessant sind auf dem Album die vielfältigen Kombinationen aus Electronica, Folk, Indie und sogar etwas R´n´B. ‚Running‚ geht allein wegen der eingängigen Gitarrenmelodie ins Ohr. The xx und London Grammar sind hier Bandbrüder im Geiste. Auch mischen Champs gerne Retro mit Moderne. Die Piano-Ballade ‚Sophia‚ erinnert an den 60er-Spirit von ‚Hey Jude‚ und ‚Send Me Down‚ mit seinem Chor-Gesang könnte auch ein Revival der Hollies sein. Zum Träumen schön.

Titeltrack ‚Vamala‚ ist wiederum ein Stück des modernen Pops und ein Glanzpunkt auf dem Album. Mit trippigem R´n´B-Beat, einer knatternden Gitarren und dem schönen Gesang von Michael geht der Song sofort ins Herz. Champs sind eigentlich keine Newcomer mehr, doch mit ihrem zweiten Album werden sie sicher den Durchbruch bei einem breiteren Publikum schaffen. Wenn der Nachname Champion da nicht mal eine Vorahnung ist.

4von5

Champs – Vamala
VÖ: 20. Februar 2015, Play It Again Sam
www.champschampschamps.com
www.facebook.com/champschampschamps

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV