Musiknews

Veröffentlicht am 10.07.2020 | von Dominik

0

GREAT MOUNTAIN FIRE – New-Wave-Cleopatra

Freitags gibt es ja immer eine Extraportion gute neue Musik, dank der mittlerweile allmächtig erscheinenden New Music Friday Playlisten der Spotifys dieser Welt – positiv für uns, der Redaktionsplan ist Freitags immer in Windeseile voll gepackt. So auch heute – legen wir doch mit dieser News die zweite Videopremiere des Tages vor!

Fünf Jahre nach der Produktion ihres Zweitwerks Sundogs, aufgenommen im verlassenen American Theatre in Brüssel, ein Überbleibsel der Weltausstellung von 1958, traf sich die belgische Band Great Mountain Fire in einem kleinen Haus südlich der Stadt, um das Fundament für Movements, dem drittel Kapitel ihrer Geschichte, zu legen. Von diesem Haus ging es in ein anderes, inmitten von Dünen, und schließlich in den 15m²-Keller der Band im Herzen der Stadt. Das Album spiegelt diesen nomadischen Weg im Sound wider und zeigt eine Geistesverwandschaft mit Tame Impala, Parcels und Metronomy: vintage Funk, bei dem Groove auf Emotionen trifft. Und genau in diesem Klangspektrum funkelt auch die neue Single Caroline. Ein smoother Synth-Groove und ein spielerischer Gitarrenloop machen heiß auf den kommenden Sommer, der Gesang von Thomas de Hemptinne ist unaufgeregt und nostalgisch, das Instrumental dazu lässt sich mit „Fleetwood Mac de Marco“ beschreiben. Der Song entfaltet sich langsam und ruhig und lädt so zu Wachträumen und Großstadtwanderungen ein. Gesichter tauchen auf und verschwinden, Sex kommt und geht, und im Refrain wird nur der Name einer Frau gemurmelt: „Caroline“

Die Bedeutung des Namens ist aber kein großes Geheimnis: auf den Straßen von Brüssel ist Caroline eine bekannte, fast legendäre Figur, eine Allegorie für die Stadt: frei, glücklich und traurig. Oder wie die Band den Song beschreibt: „Caroline is a song we wrote one year ago. A song about a man dressed as a woman, amusing and at the same time intimidating by their strange freedom, a kind of a new wave Cleopatra, of which we only knew the name, transmitted by word of mouth, and which we often saw wandering when we were teenagers, but who seems to have disappeared overnight. A way for us to pay tribute to this persona of the city. The city can’t deny those It creates“. Great Mountain Fire zollen Caroline jetzt Tribut, mit einer wunderbar sommerlichen Single.

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV