Musiknews

Veröffentlicht am 3.02.2022 | von Dominik

0

ALFIE TEMPLEMAN – in leuchtendem Technicolor

Foto-© Lillie Eiger

Alfie Templeman geistert schon seit grob 4 Jahren als hochbegabter Autodidakt mit immensem Potential durch die Musikszene, hat er doch mit jeder Single und mit jeder Veröffentlichung einen Schritt hin zur Teenager-Ikone gemacht. Nicht weniger als elf Instrumente (seit Kurzem spielt er auch Flöte) gehören zum Know-How des gerade mal 19-jährigen, der dazu auch noch maßgeblich an der Produktion seiner Songs beteiligt ist – so auch bei seinem Debütalbum Mellow Moon, das er heute für den 27. Mai auf Chess Club Records ankündigt!

Seine Liebe zum Aufbau von ganzen erdachten Welten, sowohl in ästhetischer als auch in musikalischer Hinsicht, zeigte sich bereits auf dem 2021 erschienenen Debüt-Mini-Album Forever Isn’t Long Enough und setzt sich mit Mellow Moon und dem dazugehörigen Bildmaterial fort. Frisch, frech, jugendlich und einfallsreich. Alfie Templeman sieht eine immer grauer werdende Welt in leuchtenden Technicolors. Umso erstaunlicher da er mit der Arbeit an seinem Debüt 2020 begann, einer Zeit, die für uns alle eher mit alltäglichem Schwermut gleichzusetzen ist. Mellow Moon hingegen nimmt uns mit auf einen außerweltlichen Trip, voller Freude, Genuss und Leichtigkeit. „Es fühlt sich an, als wäre ich auf einem anderen Planeten. Ich bin an einem neuen Ort und entdecke das Feuer zum ersten Mal“.

Templeman begann die erste Zeit der Pandemie mit der Abschirmung aufgrund eines Atemproblems, das bereits in der Kindheit festgestellt wurde. Nachdem er sich „sehr schlecht“ fühlte, suchte er Hilfe und begann, Antidepressiva zu nehmen, um seine Ängste in den Griff zu bekommen. Alfie hat in der Vergangenheit nicht viel über seine psychische Gesundheit gesprochen, aber er hatte das Gefühl, dass er etwas von sich selbst verbergen würde, wenn er einen so bedeutenden Moment in seinem Leben ignorieren würde, indem er endlich Hilfe für seine Ängste sucht, mit denen er sein ganzes Leben lang zu kämpfen hatte. „Ich denke, die Leute nehmen an, dass ich diese einfache, aufgeschlossene Person bin, aber ich habe tatsächlich viel mehr Schichten, und diese Platte zeigt das“, sagt er. „Das Schreiben von Songs wie Broken, Take Some Time Away und Mellow Moon war wie eine Therapie. Ich habe mich gefragt: ‚Was stimmt nicht mit mir?‘ und ‚Wie kann ich mich bessern?‘ Ich habe die Dinge einfach in Echtzeit herausgefunden. Ich hatte eine Therapie, aber es gab immer noch Dinge, die in meinem Kopf ungelöst waren. Also wandte ich mich der Musik zu, um Antworten zu finden.“

„Ich bin zum ersten Mal wirklich offen darüber, wo ich mich mental befinde. Das zu überwinden, hat das Leben verändert.“ Außerdem konnte er auf seine regelmäßigen Mitstreiter Tom McFarland (Jungle), Justin Young (The Vaccines), Will Bloomfield und Rob Milton zurückgreifen. Inspiriert von modernen Einflüssen wie Steve Lacy, Khruangbin und Leon Bridges sowie Templemans ständigem kosmischen Wegweiser Todd Rundgren, fließt Mellow Moon mit einer Leichtigkeit, die seine schwierige Entstehung verrät. Mellow Moon ist sowohl ein intimer Tagebucheintrag als auch ein gemeinsamer Aufruf zu den Waffen. Und seien es nur Konfettikanonen!

Alfie Templeman Tour:
25.03. YUCA, Köln
29.03. Molotow, Hamburg
30.03. Kantine am Berghain, Berlin
31.03. Kranhalle, München

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF22

    GLF22

    Es geht wieder los! Das GLF22 findet vom 26.-28. August 2022 mit Kevin Morby, SOHN, Alli Neumann, Alice Phoebe Lou, Grandbrothers, Lucy Dacus, Charlie Cunningham, Yard Act uvm. im Schlosspark Kranichstein statt. Alle Infos, Tickets und das komplette Line-Up findet ihr auf unserer Festival Homepage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Vom 12. – 17. Juli 2022 findet das Endlich Open-Air erneut auf dem Messplatz in Darmstadt statt. Bisher bestätigt sind Element of Crime, Danger Dan, Lea und Aurora – weitere Namen folgen noch.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV