Musiknews

Veröffentlicht am 17.02.2022 | von Dominik

0

TOMBERLIN – schroffe Schönheit

Foto-© Michelle Yoon

Tomberlin, alias Sarah Beth Tomberlin, ist zurück! Die in Florida geborene und im ländlichen Illinois aufgewachsene Pastorentochter konnte schon mit ihrem 2018er Debüt At Weddings verzaubern und rief damals die ein oder andere Erinnerung an Phoebe Bridgers wach. Nun kündigt kündigt sie den Nachfolger zu ihrer 2020er EP Projections an: I Don’t Know Who Needs To Hear This, das neue Tomberlin-Album, das am 29. April via der Indie-Rock-Schmiede Saddle Creek erscheint. „Das Thema der Platte“, erklärt sie, „ist zu untersuchen, Raum zu halten, einen Altar für die Gefühle zu schaffen.“ Und verglichen mit dem Raum des Debüts, fühlt sich dieser hier nun größer, heiliger und mit ellenlangem Echo an. Echo. Pedal Steel. Alte Akustikgitarren, frisch gezupft. Ein treibender Synthesizer. Kühles, bürstiges Schlagzeug. Ambientes, ausladendes Klarinetten- und Saxophonspiel. Die Lockerheit und Weite der Arrangements vermittelt eine zärtliche Wertschätzung für ihre Teile, als ob jedes Arpeggio, jeder Loop, jeder Scratch eine gefundene Muschel oder Feder in der Hand ist. Und dann ist da noch das Instrument ihrer Stimme, die die liebenswerte Eigenschaft hat, perfekt gestimmt zu sein, aber nur widerwillig gespielt zu werden. „Ich bin keine Sängerin“, singt sie auf so zum Beispiel auf der ersten Single idkwntht. „I’m just someone who’s guilty.“

Die neue Single happy accident hingegen ist ein Song über Beziehungsunklarheit, getaucht in klanglicher schroffer Schönheit. „Der Versuch, herauszufinden, wer man ist oder wer man für jemanden war“, sagt Tomberlin über den Song. „Ist diese Beziehung romantisch oder ist es nur Sex? Willst du Zeit mit mir verbringen oder bist du nur gelangweilt? Treffe ich meine eigenen Entscheidungen, die gut für mich sind, oder basieren meine Entscheidungen hauptsächlich darauf, was ich denke, dass du vielleicht willst oder brauchst? Ich bin sozusagen die Momente früherer Beziehungen in meinem Leben durchgegangen. Ich möchte wissen, warum mich jemand kennen lernen will. Willst du mich kennen lernen oder nur deine Vorstellung von mir? Möchte ich dich kennen oder nur meine Vorstellung von dir?“ Der Song wird von Cass McCombs an der Gitarre, Felix Walworth am Schlagzeug und Philip Weinrobe, der das Album auch mitproduziert hat, am Bass begleitet.

Tomberlin Tour:
22.04. Kino im U, Dortmund
25.04. Prachtwerk, Berlin
26.04. Horns Erben, Leipzig

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF22

    GLF22

    Es geht wieder los! Das GLF22 findet vom 26.-28. August 2022 mit Kevin Morby, SOHN, Alli Neumann, Alice Phoebe Lou, Grandbrothers, Lucy Dacus, Charlie Cunningham, Yard Act uvm. im Schlosspark Kranichstein statt. Alle Infos, Tickets und das komplette Line-Up findet ihr auf unserer Festival Homepage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Vom 12. – 17. Juli 2022 findet das Endlich Open-Air erneut auf dem Messplatz in Darmstadt statt. Bisher bestätigt sind Element of Crime, Danger Dan, Lea und Aurora – weitere Namen folgen noch.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV