Buchvorstellung no image

Veröffentlicht am 26.02.2010 | von Franzi

0

DIETER WELLERSHOFF – Der Himmel ist kein Ort (Hörbuch)

Das Medium Hörbuch macht es einem nicht leicht, zumindest bei seinem Kauf. Denn anders wie beim gedruckten Buch ist es nicht möglich mal kurz drin zu „blättern“ und sich Ausschnitte anzuhören, um es dann für qualitativ gut oder eben für „naja, lassen wir das“ zu befinden. Der Hörbuchboom der letzten Jahre und der Trend das Hörbuch als Zweitverwertung zu Film oder Bestseller mit auf den Markt zu bringen, sorgten leider für viele schlecht produzierte Hörbücher, deren Schauspieler, egal welcher Prominenz besser die Tombola der lokalen Schreinerei moderieren sollten als sich im Studio als Sprecher zu versuchen.

Also weiterhin ins Blaue kaufen und hoffen? Ja, aber unter Beachtung von Qualitätssiegeln, die die Chancen auf die richtige Wahl erhöhen. Zum Beispiel ist eine Nominierung beim deutschen Hörbuchpreis , der jährlich von einer kompetenten Fachjury vergeben wird  so ein Zeiger auf Qualität.

Und auch bei der Lesung „Der Himmel ist kein Ort“ von Dieter Wellershoff trügt dieses Siegel nicht. Nominiert für den deutschen Hörbuchpreis 2010 in der Kategorie „Bester Interpret“ ist der Sprecher des Hörbuches: der deutsche Schauspieler Matthias Koeberlin. Zu Recht, wie ich finde. Aber zunächst zum Inhalt. In der Romanvorlage „Der Himmel ist kein Ort“ dreht es sich um den jungen evangelischen Gemeindepfarrer Ralf Hendrichsen. Dieser wird gleich zu Beginn in seiner Funktion als Seelsorger zu einem schweren Autounfall gerufen. Ein ihm flüchtig bekannter Lehrer aus der Stadt ist mit seinem Auto in einen See gerast. Er selbst konnte sich retten, aber seine Frau starb und sein Sohn wird fortan mit schwersten Gehirnschäden dahin vegetieren. Schon nach kurzer Zeit werden Zweifel laut, der Unfall sei Kalkül des Familienvaters gewesen. Hendrichsten verfechtet die Unschuld des Mannes, doch auch diese Überzeugung bröckelt mit der Zeit, in der er mehr und mehr abgründige Dinge aus dem Leben der Familie erfährt. „Der Himmel ist kein Ort“ ist kein einfacher Krimi, sondern eine Auseinandersetzung mit der eigenen Fehlbarkeit und dem Glaube, an sich selbst, an andere und an eine vermeintliche Göttlichkeit. Denn nicht nur die Familientragödie steht im Vordergrund der Geschichte, auch Hendrichsens Vergangenheit und seine Zweifel an seinem Beruf und seiner Berufung.

Diese dichte und von ständiger subtiler Infragestellung gezeichnete Geschichte, wird von Matthias Koeberlin sehr reif und klar vorgetragen. Seine Stimme ist sanft, aber mit ruhiger Bestimmtheit, die erkennen lässt, dass er sich mit Plot und Charakteren auseinandergesetzt hat und sich der inhaltlichen Bedeutung des Textes bewußt ist.. Matthias Koeberlin wirkt nicht aufdringlich oder rückt seine Personality in den Vordergrund. (Wofür er ja theoretisch allen Grund hätte, wurde er 2007 zum Beispiel als bester Schauspieler mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet)  Nein, er bietet dem Hörer durch seine bescheidene Sprechweise den nötigen Spielraum für  die eigenen Vorstellungen und Interpretationen. Eine tolle Leistung, die diese Lesung sehr authentisch und von Anfang bis Ende reizvoll macht. Einziges Manko, das allerdings der Textbearbeitung vorzuwerfen ist: gelegentliche Bandwurmsätze und lange Aufzählungen, bei deren Ende der Hörer kaum noch den Inhalt des Anfangs weiß. Schade, hier hätte des Skript noch besser fürs Hören umgeschrieben werden müssen.
Abgesehen davon aber eine wirklich gelungene Hörbuchproduktion. Hier tätigt ihr einen guten Kauf, glaubt mir!

4von58

Dieter Wellershoff – Der Himmel ist kein Ort
Genre: Lesung
Sprecher: Matthias Koeberlin
Regie: Kerstin Kaiser
Produktion: Lübbe Audio 2009
Dauer: 4CDs, 308 Minuten mit Tracks

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF 2020 Startnext

    GLF 2020 Startnext

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst wieder ein goldener. Ein paar limitierte Hardtickets und Goodies aus dem GLF-Kosmos präsentieren wir euch in unserer Crowdfunding Kampagne.

  • Sparkling & Cinemagraph

    Sparkling & Cinemagraph

    Am 30.11. findet das vorletzte Wohnzimmerkonzert für dieses Jahr statt. Mit dabei sind dieses Mal Sparkling und Cinemagraph in einer geheimen Location in Darmstadt.

  • Sons Of The East

    Sons Of The East

    Am 26.11. steht ein echtes Konzerthighlight in intimer Atmosphäre an: Sons Of The East beehren uns mit einem Wohnzimmerkonzert und kommen mit ihrer Acoustic-Tour nach Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV