Reviews no image

Veröffentlicht am 8.05.2010 | von Dorota

0

HUNDREDS – Hundreds

hundreds_cover_300

I can see floating hearts
I miss

(Hundreds – Little Heart)

Braucht man Hunderte von Menschen um ein Album zu produzieren? Nein, eigentlich reichen auch zwei, im Idealfall sind diese auch noch Geschwister und kommen aus Hamburg. Gut es gibt bestimmt mehrere Bands auf welche diese Beschreibung passt. In diesem Fall meinen wir aber die Band Hundreds mit ihrem gleichnamigen Album.

Obwohl bestimmt nicht unkreativ benötigen die beiden bei ihren Stücken meist nicht mehr als ein paar minimalistische Beats, Klavierakkorde, ab und an ein paar Glockenspielklänge und die zarte Stimme von Frau Eva Milner. Ihr Bruder Philipp, diplomierter Jazz Pianist, bastelt sich aus Synthesizer und diverser Samples eine eigene kleine elektronische Welt die Eva Milner sich für ihre poppigen Texte und Melodien zueigen machen. Fast jeder Song hat einen düsteren und leicht traurigen Unterton und macht die Platte zwar nicht zum Abendanheizer, aber kann durchaus für den Tag nach dem Feiern funktionieren. Unaufdringlich spielen sich die Lieder nämlich in die Ohren und wirken dennoch nicht als Einschlafhilfe. Einziger Ausreißer: „Happy Virus„, welches meiner Meinung nach nicht wirklich in das Gesamtkonzept des Albums passt. Bei der Plattenzusammenstellung hätte ich wohl ganz Türsteher-Like gesagt: Du kommst hier nicht rein. Und noch eine Sache wäre da zu erwähnen: obwohl die Lieder „Little Heart„, genauso wie „Fighter“ zu meinen absoluten Favoriten zählen, sind tiefe Tonlagen wohl nicht Frau Milners Stärke. Aber vielleicht macht das insgeheim auch die Stimmungen der Songs aus…kann man sehen wie man möchte.

Trotz dieser kleinen Meckereien meinerseits sprechen wir hier über ein großartiges Elektro-Pop Album von zwei Hamburgern, die behutsam ihre kleine Geschichte erzählen und mir damit einen verträumten und ruhigen Tag nach der Feierei bescheren.

4von511

Hundreds – Hundreds
VÖ: 30. April 2010, Sinnbus
www.myspace.com/twohundreds

Hundreds – Let’s Write The Streets | Live at Babylon, Berlin from Sinnbus on Vimeo.

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Das nächste Golden Leaves Festival findet vom 27.-29. August 2021 mit BOY, SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen mehr in Darmstadt statt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV