Reviews no image

Veröffentlicht am 8.07.2010 | von Dominik

3

TEENAGERSINTOKYO – Sacrifice

We burn the night away
it doesn’t matter anyway

(Teenagersintokyo – 3046)

Aha – der neue heiße Scheiß. Vier Damen und ein Herr (natürlich der Drummer) aus Australien alias Teenagersintokyo bringen ihn schön verpackt in Form ihres Debütalbums „Sacrifice“ auf den Markt und wir wundern uns – ist der wirklich neu, der heiße Scheiß?

Naja, so wirklich neu ist es nicht, was die Australier da mithilfe des Bat For Lashes-Produzenten David Kosten zusammengezimmert haben. Trotzdem kann man dem Album seine Qualität nicht absprechen, auch wenn man sich auch vielleicht ein, zwei Mal zu sehr an New Young Pony Club erinnert fühlt. Aber was soll’s – man will ja auch nicht immer nur ein und die selbe Kapelle hören.

Synth-Pop ist ja nun wirklich auch etwas feines – gerade wenn das ganze noch durch solch eine schöne Stimme wie die der Sängerin Samantha Lim veredelt wird. Diese trägt die Songs unaufgeregt, während leider teilweise der Inhalt etwas hinten an steht. Da wiederholt man lieber öfter mal den selben Text und das wo es sich doch an erster Stelle inhaltlich um das Thema Nummer eins handelt, die Liebe – da hätte man doch sicher noch ein paar mehr Zeilen finden können?!? So bleibt die sowohl textliche als auch musikalische Monotonie und Einfallslosigkeit das größte Problem der Platte, die ansonsten schön anzuhören ist und deren größter Fehler daneben vielleicht auch darin besteht sich nicht noch bewusster auf die Tanzfläche festgelegt zu haben. Die Zutaten wären dagewesen, dafür bleibt das ganze aber zu brav und ruhig – mit den Ausnahmen der Songs „Peter Pan“ und „End It Tonight„, die dann verständlicherweise auch gleich als Singles ausgewählt wurden.

3046“ wird zwar wohl höchstens als Rausschmeißer seinen Weg in die Clubs finden, ist dafür allerdings der schönste Song des Albums und zeigt, dass man noch viel von der Band erwarten kann. Vielleicht nimmt man sich einfach beim nächsten Mal ein wenig mehr Zeit für die Lyrics und die Ausarbeitung der Songs – dann wird das schon!

Teenagersintokyo – Sacrifice
VÖ: 25. Mai 2010, Ada Global
www.teenagersintokyo.com
http://www.myspace.com/teenagersintokyo

httpvh://www.youtube.com/watch?v=mW7oPsntxXs&feature=related

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV