Musik Evening Hymns - Spectral Dusk

Veröffentlicht am 15.08.2012 | von Fred

0

EVENING HYMNS – Spectral Dusk

Every guitar note that I play 
Holds a spot for all the things 
You´ll never have a chance to say

(Evening Hymns – You And Jake)

Spectral Dusk‚ ist die zweite Platte des losen Kollektivs Evening Hymns um den kanadischen Songwriter Jonas Bonnetta. Schon das erste Album namens ‚Spirit Guides‚ hat uns 2009 mit seinen kleinen, ehrlichen Stücken und ausgefallenen Folk Arrangements überzeugt. Doch wenngleich ‚Spirit Guides‘ schon intim war, ‚Spectral Dusk‘ ist höchstpersönlich. Jonas Bonnetta hat ein freies Konzeptalbum geschaffen, mit dem er den Tod seines Vaters begleitet und verarbeitet.

‚Spectral Dusk‘ wurde zum Großteil in den Wäldern Ontarios aufgenommen. Unterstützt wurde Jonas Bonnetta dabei von Mitgliedern der Bands The Wooden Sky, Timber Timbre und City & Colour. Doch trotz der vielen musikalischen Gastauftritte, wirkt das Album wie aus einem Guss, alle Songs werden gekonnt von Bonnettas Songwriting zusammengehalten. Das erst Lied eröffnet mit einer Feldaufnahme von dem Ort, an dem Jonas‘ Vater seinen ersten Hirsch erschoss. In den schneeversunkenen Wäldern Ontarios hat Jonas zusammen mit seinem Bruder Jake eigenhändig diese Laute aufgenommen. Spätestens jetzt ist klar, wie sehr sich Jonas auf ‚Spectral Dusk‘ dem Hörer öffnet. Auf dem bewegendsten Song der Platte ‚You And Jake‚, wird die Beziehung der beiden Brüder zu ihrem Vater mehr als ehrlich dargestellt.

Man merkt, dass sich die Evening Hymns weiterentwickelt haben. Nicht unbedingt, weil sie es wollten, sondern vielmehr weil sie es mussten, um den neuen Songs den richtigen Ausdruck zu verleihen. Elektronische Elemente, kakophonisch anschwellende Bläser und überraschende Verzerrungen symbolisieren Schmerz und Wut des Sängers und werden den schon bekannten, wunderschönen und harmonischen Momenten entgegengesetzt. Man merkt zu jedem Zeitpunkt, dass Jonas nicht etwa der Vergangenheit nachhängt, sondern im Hier und Jetzt lebt, ja sogar das Leben zelebriert. Jeder Song ist für sich komplett und erzählt eine kleine Anekdote oder Geschichte, die zu jedem Zeitpunkt absolut greifbar bleibt. Egal ob es die weinerliche Steel-Gitarre in ‚Moon River‚, die düster angehauchten Streicher auf ‚Irving Lake Access Road‚ oder der unterschwellige Zorn in der Stimme auf der ersten Single ‚Family Tree‚ sind, alle musikalischen Elemente sind höchst sorgfältig gewählt und unterstützen die Gefühle von Jonas Bonnetta.

‚Spectral Dusk‘ ist ein besonderes Album, das einen seltenen Einblick in eine arg persönliche Vater-Sohn-Beziehung schafft. Geprägt von offener Emotionalität und ehrlichen Gefühlen, schmerzt es mehr als einmal, dem musikalischen und gleichsam realen Niedergang des Vaters beizuwohnen. Viel intimer, rührender und gar persönlicher können Musik und Lyrics nicht dargeboten werden. ‚Spectral Dusk‘ ist somit eines dieser besonderen Alben, das man wegen seinem Sound mag und für das was es ist, liebt.

Wer sich von ‚Spectal Dusk‘ überzeugen will, kann das HIER im Stream tun. Viel Spaß!

Evening Hymns – Spectral Dusk
VÖ: 17. August 2012, Strange Ways
www.eveninghymns.com
www.facebook.com/eveninghymns

httpvh://youtu.be/u20inA6rsgg

Tags: , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Fred ist 32 Jahre, wohnt in der Pop-City Damstadt und mag Hunde, Pizza und Musik.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV