Film

Veröffentlicht am 8.01.2013 | von Dominik

0

STARBUCK – Filmkritik & Verlosung

Als Anwalt rate ich dir nicht mehr in Fruchtbarkeitkliniken zu wichsen!

(David’s Anwalt – Starbuck)

Fragt man David Wozniaks (Patrick Huard) Freunde und Familie, könnte man zur Erkenntnis kommen, dass der Chauffeur einer Metzgerei in Familienhand nicht viel auf dem Kasten hat: Ständig vergisst der Taugenichts seine Aufgaben, braucht zu lange oder ist einfach nicht mit der nötigen Konzentration bei der Sache. Doch eins scheint der 42-jährige Junggeselle gut zu können: Kinderzeugen! Denn nicht nur seine Freundin erklärt ihm schwanger zu sein, nein, der Anwalt der Samenbank, in der David vor einigen Jahren regelmäßig zugegen war, überbringt ihm die Nachricht, dass er der Vater von 533 Kindern sein soll!

Das wäre an sich noch nicht mal schlimm, allerdings wollen 142 seiner 533 Kinder den Menschen kennenlernen, der sich hinter dem Pseudonym Starbuck versteckt, und haben deshalb eine Sammelklage eingereicht. Ein gefundenes Fressen für die Presse, die schnell das Bild eines herzlosen Perversen zeichnet – denn wer zeugt schon so viele Kinder und will diese dann noch nicht mal kennenlernen? Doch rechtlich gesehen ist David, der selbst eine Geheimhaltungsklausel bei den Spenden unterschrieben hat, nicht verpflichtet sich zu stellen, ganz im Gegenteil kann er Schadensersatz fordern, was ihn zumindest aus seiner aktuell schwierigen Finanzlage befreien würde. Doch umso mehr sich David mit seinen Kindern beschäftigt, umso mehr entwickelt er Vatergefühle für seine Sprösslinge…

Die kleine kanadische Erfolgskomödie ‚Starbuck‚ bietet die Vorzeige-Schablone für eine Heldenreise: Verlierertyp, der in seinem eigenen Leben nichts, aber auch gar nichts zum laufen bekommt, wird vor eine schier übermenschliche Aufgabe gestellt und wächst letztlich daran, weil er das richtige zu tun versucht. Das gab es zwar schon oft und auch der Film von Regisseur Ken Scott erfindet das Rad nicht neu, hat jedoch genauso wie die Hauptfigur dann doch das Herz an der richtigen Stelle, weshalb man der kanadischen Produktion auch das rührselige Ende verzeiht und ‚Starbuck‘ alles in allem als „gelungen“ bezeichnen kann.

Starbuck (CAN 2011)
Regie: Ken Scott
Darsteller: Patrick Huard, Julie Le Breton, Sarah-Jeanne Labrosse, Antoine Bertrand
DVD-VÖ: 15. Januar 2013, Ascot Elite Home Entertainment

httpvh://www.youtube.com/watch?v=WGFw_j3nN5I

In Zusammenarbeit mit Ascot Elite Home Entertainment verlosen wir zum DVD- & Blu-ray-Start von ‚Starbuck‘ jeweils eine Blu-ray und eine DVD des Films! Ihr wollt gewinnen, dann schreibt uns bis zum 15. Januar eine E-Mail mit eurer Adresse und dem Betreff „Starbuck“ an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück landet ein Exemplar des Films bald schon bei euch im Briefkasten!

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV