Film

Veröffentlicht am 5.07.2013 | von Tobias

0

NEW GIRL – Staffel 1 – Kritik

Ihr werdet es nicht bereuen! 

(Jess – New Girl)

Zooey Deschanel – die Wundertüte der modernen Popkultur! Man kennt sie als Sängerin der Band ‘She & Him‘ und Schauspielerin. Als Letztere war sie vor allem in kleineren Produktionen zu sehen. Dabei ist sie in Filmen wie ‘500 Days of Summer‘ und ‘Almost Famous‘ besonders in Erinnerung geblieben. Jetzt tut sie es ihrer Schwester Emily gleich und hat sich an eine Serie herangewagt – ‘New Girl‘. Genremäßig als Comedy angelegt, hat die Serie aber auch viele Gesangsteile, in denen sich Deschanel voll ausleben kann.

Jessica (Zooey Deschanel) ist am Boden zerstört. Ihre heile Welt wurde auf einen Schlag zerstört. Ihr Verlobter Spencer hat sie betrogen. Sie verlässt ihn und die gemeinsame Wohnung. Durch Zufall findet sie eine Anzeige und zieht bei den drei Junggesellen Nick (Jake Johnson), Schmidt (Max Greenfield) und Winston (Lamorne Morris) ein. Die Gruppe muss sich nun zusammenfinden, denn unterschiedlicher kann man kaum sein. Jessica bekommt kaum ihr Leben in den Griff, sitzt meistens weinend vor dem Fernseher und schaut ‘Dirty Dancing‘. Nick ist unzufrieden mit seinem Leben – nach einem abgebrochenen Studium arbeitet er als Barkeeper. Er ist der ruhige Pol in der Gruppe und durchschaut seine Umgebung sehr schnell. Schmidt hingegen ist der Lady Lover. Selbstverliebt und arrogant geht er durchs Leben, immer auf der Jagd nach einer neuen Frau. Da kommt es ihm gerade recht, dass die beste Freundin von Jess, Cece (Hannah Simone), ein attraktives Model ist. Der vierte im Bunde, Winston, ist der arbeitslose Mitbewohner, der immer noch seiner Basketballkarriere hinterher trauert. Es gibt also jede Menge Probleme und Situationen, welche die neuen Bewohner gemeinsam bewältigen müssen. Da bleibt es auch nicht aus, dass sich die Gruppe immer enger zusammenschweißt.

‘New Girl‘ ist nicht innovativ oder neu. Das Prinzip von unterschiedlichen Charakteren in einer gemeinsamen Wohnung zieht sich schon sehr lange durch das Genre der Komödie-Serie. ‘Friends‘ oder ‘How I met your mother‘ waren erfolgreiche Vorgänger. ‘New Girl‘ weiß am Anfang der Staffel nicht so recht in welche Richtung es gehen soll. Viele Sachen werden ausprobiert und schnell wieder verworfen. Erzählerisch wirken die ersten Folgen auch extrem wirr und es fällt einem schwer richtig einzutauchen. Dagegen wird es in der Mitte besser und zieht am Ende richtig an. Hier stimmen die Gags, die Stilrichtung ist etabliert und man verlässt sich auf die Highlights der Serie. Vorne weg ist da natürlich Max Greenfield als Schmidt zu nennen. Fast in jeder Szene, die ihn betrifft, muss man lachen. Das Hauptaugenmerk liegt nicht mehr auf dem Star Deschanel sondern verteilt sich fair über alle Charaktere. ‘New Girl‘ ist nicht vollkommen zu empfehlen, aber ein gelungener Start. Man muss schauen, wie sich die Serie in Staffel 2 entwickelt. Wir sind schwer gespannt und schauen weiter.

Regie: Various
Darsteller: Zooey Deschanel, Jake Johnson, Max Greenfield, Hannah Simone, Lamorne Morris
DVD-VÖ: 5. Juli 2013, 20th Century Fox Home Entertainment

httpvh://www.youtube.com/watch?v=D1NDNFZGY7k

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Wohnzimmerkonzert mit Barrie

    Wohnzimmerkonzert mit Barrie

    Tanz in den Mai Bedroomdisco Style – am 30.04 findet unser nächstes Wohnzimmerkonzert mit Barrie aus Brooklyn statt. Wer dabei sein weil, schreibt einfach eine Mail mit dem Betreff „Barrie“ an gewinnen@bedroomdisco.de.

  • GLF 2019

    GLF 2019

    Am 31.08 & 01.09. 2019 wird der Herbst wieder ein goldener. Dieses Jahr sind Mighty Oaks, Mogli, Die Höchste Eisenbahn, Villagers, The Slow Show, Hundreds, Bodi Bill, L’aupaire und viele mehr dabei.

  • Bedroomdisco TV

  • Bedroomdisco Favs Playlist