Kritik no image

Veröffentlicht am 18.10.2013 | von Tobias

0

HEUTE BIN ICH BLOND – Filmkritik & Verlosung

Leben heißt sich verändern, auch wenn man nicht will!

(Sophie – Heute bin ich blond)

Man ist auf der Achterbahnfahrt seines Lebens und will nicht aussteigen. Doch was passiert wenn man plötzlich krank ist – schwer krank und vielleicht sogar an dieser Krankheit sterben muss. Darüber erzählt der Film ‘Heute bin ich blond‘ auf eindringliche Art und Weise. Die Tatsache, dass hier eine wahre Begebenheit für das Drehbuch herhielt, verleiht dem Film nur noch mehr Intensität.

Sophie (Sophie Tomaschewsky) ist 21 Jahre alt und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Sie will alles auf einmal und auf nichts verzichten. Doch bei einer Untersuchung ändert sich Sophies Leben schlagartig: Sie hat Krebs. Eine lange Behandlung steht vor ihr – Chemotherapie, Bestrahlung und viele Schmerzen. Doch was macht man als Jugendliche, wenn einem auf einmal vorgeschrieben wird, wie es sich zu verhalten hat? Sie rebelliert und Sophie etabliert mit verschiedenen Perücken, verschiedenen Persona, die ihr Leben auf eine ganz eigene Art und Weise bestreiten. Krebs hin oder her.

Beim Betrachten des Films stellt sich der Zuschauer selbst die Frage, wie er mit so einer Situation umgehen würde. Unser Leben ist geprägt von einem ständigen Fluss verschiedener Ereignisse. Nie still stehen, nie verharren, die ganze Zeit auf Achse sein. Es ist schwer vorstellbar, sich mit so einer Krankheit arrangieren zu können. Genau das schildert der Film auf eindrucksvolle Art und Weise. Die Bilder sind schön und prägen sich ein. Es wird nur selten auf die Tränendrüse gedrückt und die wenigen Szenen in denen der Film dies versucht sind verzeihlich. Doch was bei ‘Good Will Hunting‘ funktioniert hat, ist hier und im Allgemeinen heutzutage schon fast ein No-Go. Wer denkt denn noch es wäre sinnvoll oder gar schön Sigur Rós oder Elliott Smith als Musikuntermalung zu nehmen? Aber zurück zu den positiven Dingen. Überraschenderweise liegt das Hauptaugenmerk nicht nur auf der Krebserkrankung, sondern auch auf der sozialen Isolation die damit einhergeht. Hauptdarstellerin Sophie Tomaschewsky spielt eindrücklich und ist die Entdeckung dieses Films. ‘Heute bin ich blond‘ reiht sich nicht ein in die unzähligen Filme über schwere Krankheiten, sondern setzt neue Nuancen und Schwerpunkte. Sehenswert.

Regie: Marc Rothemund
Darsteller: Lisa Tomaschewsky, Karoline Teska, David Rott, Peter Prager
DVD-VÖ: 4. Oktober 2013, Universum Film GmbH

In Zusammenarbeit mit Universum Film GmbH verlosen wir jeweils 1 Exemplar der DVD und BluRay von ‘Heute bin ich blond’ – ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns bis zum 25. Oktober eine Mail mit eurer Adresse bzw. dem Betreff “Blond” an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr schon bald Gewinnpost von uns in eurem Briefkasten!

 

HEUTE BIN ICH BLOND – Filmkritik & Verlosung Tobias

Zusammenfassung: Ein Film der neue Nuancen und Schwerpunkte setzt.

3.5


Tags: , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV