Reviews no image

Veröffentlicht am 10.03.2014 | von Carmen

0

WE INVENTED PARIS – Rocket Spaceship Thing

We farewell into the wilderness
Into the unknown
The further we go,
the clearer we see

(We Invented Paris – Auguste Piccard)

Viel wurde bereits über das Künstlerkollektiv von Musikern, Fotografen und Filmkünstlern, dass sich hinter We Invented Paris rund um den Schweizer Musiker Flavian Graber verbirgt, geschrieben. Mit ihren 2011 erschienenen Album ‚We Invented Paris und einigen großartigen Konzerten einer Couchsurfingreihe sowie den TV Noir Konzerten und anderen Liveauftritten, hatte sich die Band in die Herzen der Fans und Kritiker gespielt. Entsprechend hoch waren natürlich die Erwartung an das neue Album. Dieses wurde mit Hilfe von Crowdfunding finanziert und wieder auf dem eigenen Label Spectacular Spectacular vertrieben. ‚Rocket Spaceship Thing heißt es und erschien am Valentinstag.

Der Opener ‚Mont Blanc‚ – gleichzeitig die erste Singleauskopplung – bringt mit schönem Rhythmus, Gitarrenmelodien und mehrstimmigem Gesang bereits einen erwartungsgemäßen Auftakt. Der zweite Track ‚August Piccard ist eine gutgelaunte musikalische Verbeugung an den namensgebenden großen Schweizer Physiker. Das Stück ist auch bereits eines der stärksten auf dem Album, mit eindringlichem Beat, der zusammen mit der Gitarrenstimme, den gewissen Drive erzeugt. Was danach folgt, sind weitere Tracks in der Tradition von Alternative, Singersongwriter, Poprock, die jedoch allzu oft an andere Bands wie Abby, Phoenix oder bei Dance on Water oder Farmer gar Coldplay erinnern. Auffällig ist, dass meist das Gitarrenspiel fast schon aufdringlich im Vordergrund steht.

Mit Rocket Spaceship Thing‘ liefern We Invented Paris ein handwerklich gutgemachtes, unaufgeregtes Indiealbum ab, dass sich nicht hinter anderen Bands und deren Alben verstecken muss. Leider hebt es sich aber auch nicht von der Masse der Indie-Pop-Rock Alben ab. Abzuwarten bleibt, ob eventuell die Liveumsetzung der neuen Songs den entscheidenden Unterschied zu anderen Bands machen wird. Das Album bleibt jedoch leider hinter den Erwartungen zurück.

We Invented Paris – Rocket Spaceship Thing
VÖ: 14.02.2014, Spectacular Spectacular
www.weinventedparis.com
www.facebook.com/weinventedparis

Tags: , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV