Reviews no image

Veröffentlicht am 4.05.2014 | von Dorota

0

KELIS – Food

Kelis - Food

Weniger auf Krawall gebürstet als noch vor ein paar Jahren mit ‚Caught Out There‘: Kelis veröffentlichte gerade ihr sechstes Studioalbum ‚Food‘, das ausgeglichener und erwachsener klingt als noch einige Alben davor. Dabei darf eine ordentliche Portion Soul nicht fehlen.

Kelis’ Wiedererkennungswert ist mit Abstand ihre Stimme: leicht angeraut, zwischen Gehauche und einem Dynamikumfang, den nur ein professionelles Orchester hinbekommt. Zwar wird auf ‚Food‘ weniger geschrien, trotzdem liefert die beeindruckende Performance von Kelis einige emotionale Höhepunkte. Hat sich also gelohnt in der Jugend im Kirchenchor gesungen zu haben.
Mit den Jahren wurde Kelis Rogers zu einer gestandenen Frau, gereift und gelassen. Langweilig wirkt das Ganze aber nicht. Im Gegenteil: Das Album liefert einige Facetten, die man so nicht erwartet hätte. Soul vom Feinsten und mit dem Fokus auf Bläser Ensembles als musikalische Unterstützung. Wobei auch eine vollständige Big Band durchaus denkbar wäre. Sicher ist, dass die Stimme selbst bei einer 50 köpfigen Big Band nicht zurückstecken müsste.
Aber auch bei Kelis ist nicht immer alles Friede, Freude, Sonnenschein. Gehts um zwischenmenschliche Beziehungen, gibt es ganz klar auch mal schlechte Tage. Dramatisch geht auch einige Dezibel weniger. Es ist die Frage, wie man damit umgeht. In ‚Rumble‘ wird dem Ganzen mit Humor begegnet: ‚I’m so glad you give back my keys‘.
Bei ‚Bless The Telephone‘ wird es sogar ungewohnt reduziert, mit Gitarre und männlicher Zweitstimme. Diese Männerstimme ist zwar nicht besonders schön oder originell, zusammen mit Kelis, entsteht aber etwas bodenständiges, was zutiefst ehrlich ist: Der Moment wenn es einfach passt und beide das erkennen.
Runnin‘’ dagegen ist der wirkliche Ausreißer von der Platte. Betrübt, bedrohend und düster. Vom Arrangement und der gesamten Musikproduktion gehört dieses Lied aber mit zu den Spannendsten, gerade weil immer wieder versucht wird Kelis musikalisch zu verschlucken, ihre Stimme sich aber wehrt und sich doch durchsetzen kann.

Kelis ist vielleicht nicht erwachsen geworden, aber gewachsen. Aber was heißt auch schon erwachsen werden? Vielleicht ist das eine Beschreibung für besser mit dem Leben klar zu kommen, Situationen besser einschätzen und reflektieren zu können. Wenn es das ist, dann ist Kelis erwachsen geworden und fühlt sich sichtlich Wohl in ihrem Stil. Musikalisch hat sich das definitiv gelohnt.

45von511

Kelis – Food
VÖ: 18. April 2014, Ninja Tune
www.iamkelis.com
www.facebook.com/i.am.kelis

 

Tags: , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV