Kritik no image

Veröffentlicht am 6.10.2015 | von Tobias

0

THE KNICK – Staffel 1 – Kritik & Verlosung

Wie sah ein Krankenhaus eigentlich Anfang des 20. Jahrhunderts aus? Welche medizinischen Möglichkeiten gab es und wie haben diese sich entwickelt? Darauf hat die Serie ‚The Knick‚ nun eine Antwort parat und wer altertümliche Geschichte ganz im Stil von ‚Emergency Room‚ oder ‚Grey’s Anatomy‚ erwartet ist weit gefehlt. Hier geht es zur Sache – dafür sorgt schon Steven Sonderbergh der die Regie der Serie übernommen hat.

Dr. Thackery (Clive Owen) ist einer der letzten Chefärzte am Knickerbocker Hospital (kurz: The Knick). Schon seit langem hat das Krankenhaus mit finanziellen Probleme zu kämpfen. Reiche Patienten bleiben aus und das Personal muss mit einer immer höheren Sterberate kämpfen. Dr. Thackery will mit immer neuen Entdeckungen das Ansehen des Krankenhauses retten. Dabei lässt er nichts unversucht. Seine unermüdlichen Forschungen treiben ihn immer mehr in seine Opiumsucht. Zu allem Übel wird ihm dann auch noch Dr. Algernon Edwards (Andre Holland), ein dunkelhäutiger Harvard-Absolvent, als Assistent vorgesetzt. Dessen Hautfarbe stellt nicht nur für den Chefarzt, sondern auch für das komplette konservative Krankenhaus ein Problem dar.

Der Fernsehsender Cinemax produziert nun immer mehr hochwertige Serien und stellt langsam zu Amazon und Netflix eine starke Alternative dar. Auch mit ‚The Knick‘ liefert der Sender eine wieder durchaus sehenswerte Serie ab. Der Umstand, dass dafür Steven Sonderbergh gewonnen wurde, ist bestimmt hilfreich. Dass dieser dem Kino den Rücken gekehrt hat, durfte weitläufig bekannt sein und es ist auffällig wie viel Spaß und Liebe er in die Erzählstränge legt. Viele einzelne Geschichte und Themen werden aufgegriffen und fast konsequent durchgespielt.

‚The Knick‘ ist keine Serie für schwache Nerven. Was hier an Operationen und Krankheiten gezeigt wird ist durchaus bildlich dargestellt. das Gefühl kommt auf, als würde der Zuschauer direkt am OP-Tisch stehen und den Ärzten über die Schulter schauen. Hilfreich ist dabei auch die hervorragende Leistung von Clive Owen in der Hauptrolle. Ebenfalls Interessant, dass selbst Kinoschauspieler immer mehr die Nähe zu Serien suchen. Vor ein paar Jahren, wäre dies noch ein komplettes No-Go gewesen.

In sich sind alle Folge stimmig nur auf die komplette Staffel merkt man durchaus die verschiedenen Drehbuchautoren. Hier hätte man sich gewünscht, dass wie beim Regisseur eine Kontinuität hergestellt wird. Dieser lässt den Sehfluss etwas leiden. Eine Empfehlung ist ‚The Knick‘ aber trotzdem – für angehenden oder Möchtegern Ärzte und natürlich für den Serienfan an sich. Skalpell bitte!

Schöpfer: Jack Amiel, Michael Begler
Darsteller: Clive Owen, Andre Holland, Jeremy Bobb, Juliet Rylance, Eve Hewson
DVD-VÖ: 17. September 2015, Warner Home Video – DVD

Zum BluRay Start von  ‘The Knick – Staffel 1’ verlosen wir 1x die BluRay zum Film. Ihr wollt gewinnen? Dann schreibt uns bis zum 06. September eine Mail mit eurer Adresse bzw. dem Betreff ‘Medizin’ an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr schon bald Gewinnpost von uns in eurem Briefkasten!

 

Tags: , , , , , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, HVOB live (club set), Kat Frankie, Provinz, Charlie Cunningham, Tom Rosenthal, Mavi Phoenix, Lola Marsh, Martin Kohlstedt, KYTES, Jules Ahoi, Black Sea Dahu, Porridge Radio, Los Bitchos und Roy Bianco & die Abbrunzati Boys und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV