Kritik

Veröffentlicht am 22.07.2019 | von Tobias

0

THE SISTERS BROTHERS – Filmkritik & Verlosung

Oregon, 1851: Die Sister Brothers (John C. Reilly, Joaquin Phoenix) sind berühmt-berüchtigt. Kaum einer ist so skrupellos wie sie. Als Auftragskiller handeln sie fast ausschließlich im Dienst eines ominösen „Commodore“. Dabei legen sie nicht viel Wert darauf ob ihre Oper Kriminelle oder Unschuldige sind. Ihr neuester Auftrag lautet, einen gewissen Hermann Warm zu töten, der eine Wunderformel zum Goldwaschen erfunden hat. Aber nicht nur sie sind ihm auf den Fernsehen, sondern auch ihr Kontaktmann Jim Morris (Jake Gyllenhaal). Während die Brüder von den Bergen Oregons bis nach Kalifornien reiten und eine mörderische Spur hinter sich lassen, ist Morris ihnen einige Tage voraus und trifft in einem Trek den gesuchten Chemiker. Doch hier wird schnell klar, dass er eigene Ziele verfolgt – plötzlich wird klar, hier geht es für alle vier um Leben und Tod, denn wenn Gold im Spiel ist, hört die Freundschaft sehr schnell auf.

Regisseur Jacques Audiard begeisterte in der Vergangenheit mit den Filmen Der Geschmack von Rost und Knochen oder Dämonen und Wunder. Bei beiden Filmen zeigte er sein Talent, aus eigentlich bekannten Storylines etwas ganz eigenes zu machen. Filmische Konventionen waren ihm hier immer egal. Diese eigene Handschrift machte das Werk des Filmemachers bisher immer so spannend.

Mit The Sister Brothers versucht sich Audiard an dem Stoff eines Western und nimmt als Vorlage den gleichnamigen Roman des Kanadiers Patrick deWitt. Western sind ja die letzten Jahre aus der Mode gekommen und eigentlich kein Stoff mehr, der für große Begeisterung sorgt. Zu festgefahren und durchgezählt ist dieses Genre. Doch Audiard schafft es auch aus einem Westersetting ein kleines Filmjuwel zu machen.

Natürlich gibt es viele Schießereien und Attribute eines guten Western. Doch er ist seinen Charakteren viel näher als gewohnt. Lässt der Story immer viel Platz und verfällt fast nie in irgendwelche Klischees. Ein Meisterstück, welches beim Schauen unglaublichen Spaß macht. Hinzukommt natürlich die großartige Ensembleleistung und die hervorragende Kinematografie.

The Sisters Brothers ist so ein Film, bei dem man nach dem schauen positiv überrascht ist. Ein Western, der aber so viel mehr ist und mit filmischer Raffinesse überzeugt. Anschauen!

Regie: Jacques Audiard
Darsteller: John C. Reilly, Joaquin Phoenix, Jake Gyllenhaal
DVD-VÖ: 26. Juli 2019, Universum Film GmbH

Zum BluRay Start von The Sisters Brothers verlosen wir 1x BluRay. Ihr wollt gewinnen? Dann schickt uns bis 02. August eine Mail mit dem Betreff „The Sisters Brothers“ und eurer Adresse an gewinnen@bedroomdisco.de und mit etwas Glück habt ihr bald schon Post von uns in eurem Briefkasten!

Tags: , , , , , ,


Über den Autor

Tobias ist 31, Schwabe aus Überzeugung, trägt aus Prinzip keine kurzen Hosen. Liebt Musik, Bücher, Filme und Schnitzel.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Arctic Lake & Sam Calver

    Arctic Lake & Sam Calver

    Am 14.12. findet unser letztes Wohnzimmerkonzert für dieses Jahr statt. Mit dabei sind dieses Mal Arctic Lake und Sam Calver in einer geheimen Location in Darmstadt.

  • GLF 2020 Startnext

    GLF 2020 Startnext

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst wieder ein goldener. Ein paar limitierte Hardtickets und Goodies aus dem GLF-Kosmos präsentieren wir euch in unserer Crowdfunding Kampagne.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV