Reviews

Veröffentlicht am 22.11.2019 | von Lea Kleisinger

0

LEIF VOLLEBEKKS – New Ways

Just two kinds of people
The mad ones and the blue
Sometimes you drift between ‚em
Sometimes you head straight on through.
Have you seen another?
Have you touched him with your hands?
Held him close and then rocked him slow
Like a little rocking band.
It’s not raining babe, but I wish it was
Like the night we struck a deal
You took me where I want to go
To the way that you feel.

(Leif Vollebekk – The Way That You Feel)

Pünktlich zum Anfang der kalten, nassen und vor allem dunklen Jahreszeit erscheint Leif Vollebekks neues Album New Ways. Es strahlt so viel Wärme und Gemütlichkeit aus, dass es fast den Anschein hat man könnte es unbeschadet durch Herbst und Winter schaffen. Bye bye Winterdepression. Der aus Ottawa stammende Künstler überzeugt auf ein Neues mit minimalistischem RnB und jazzigen Indie-Folk Klängen. Seine weiche und gleichzeitig rauchige Stimme schafft eine unverwechselbare Atmosphäre. Von schnellgesprochenen Versen über gedoppelte Vocals bis hin zu purem Gesang, zeigt Vollebekk seinen Sinn für Wohlklang. Klassisches Klavier, essenzielle Drums, verhaltene Streicher, ein schwingendes Wurlitzer-E-Piano und Gitarrenklänge sind die einzelnen Komponenten zu dem sehr gelungenen Album.

New Ways hat seinen ganz eigenen Rhythmus. Wie ein ruhiger Fluss gleiten die Lieder dahin und jedes einzelne bringt eine neue Umgebung hervor, die durch zarte Nuancen einen ganz eigenen Charakter zeigt. The Way You Feel leitet das Album mit ruhigen, minimalistischen Beats ein und Vollebekks poetische Lyrics machen Lust auf mehr. Mit Never Be Back nimmt das Album etwas Tempo auf und die fast schon Sprechgesang ähnlichen Vocals zeigen eine neue Seite des Künstlers. Auf Hot Tears entsteht die schöne Stimmung, die die Moll-Tonleiter mit sich bringt und die treibenden Drums begleiten Vollebekks sehnsüchtige Vocals. Bei Transatlantic Flight entsteht durch Klavier und Schlagzeug Spannung, die das Lied über gehalten wird. Seine Stimme nimmt eine wichtige Rolle ein und springt zwischen Tonlagen wie ein Instrument. Im Hintergrund kommen langsam die Streicher zum Vorschein und erzeugen einen epischen Klang. In Phaedrus setzt sich der Künstler mit der griechischen Mythologie auseinander. Langsam neigt sich das Album dem Ende zu und das wunderschöne Lied Change ertönt mit harmonischer Melodie und hoffnungsvollen Vocals. Darauf folgt das ebenfalls fantastische und wärmende Lied I´m Not Your Lover. Wait A While wird wieder etwas melancholischer und konzentriert sich vor allem auf seine Stimme. Zart starten die Bläser kurz vor Schluss und runden das Lied ab. Mit Indie-Folk geht das Album dann mit akustischer Gitarre auf Apalachee Plain zu Ende.

Leif Vollebekk hat schon vor ein paar Jahren seinen Groove gefunden und jetzt präsentiert er uns mit spürbarem Selbstbewusstsein genau diesen. 10 gleichbleibend gute Songs und somit ein tolles Album sind das Ergebnis. Ohne zu leiden erzählt er von Einsamkeit, Freude, Liebe und Schmerz. Er scheint ein Künstler zu sein der das Leben in seiner ganzen Vielfältigkeit und grausamen Schönheit kennen gelernt hat. Diese Energie wandelt er in eine ganz eigene Stimmung um und seine Nachricht an den Zuhörer ist so simpel wie wichtig. Sei du selbst, erkenne und akzeptiere deine Realität und forme deine Zukunft indem du deinen Träumen folgst. Wie er in einem Interview gesagt hat, hat er dieses Album jedoch nicht für sich geschrieben, wie es bei dem vorherigen der Fall war. Diesmal ist das Album für jemand anderen. Für wen hat er nicht verraten, muss er auch nicht. Das Ergebnis zählt und das Ergebnis ist wunderbar.

Leif Vollebekk – New Ways
VÖ: 22. November 2019, Secret City (Rough Trade)
www.leifvollebekk.com
https://www.facebook.com/leifvollebekk

YouTube video

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF 2020 Startnext

    GLF 2020 Startnext

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst wieder ein goldener. Ein paar limitierte Hardtickets und Goodies aus dem GLF-Kosmos präsentieren wir euch in unserer Crowdfunding Kampagne.

  • Sparkling & Cinemagraph

    Sparkling & Cinemagraph

    Am 30.11. findet das vorletzte Wohnzimmerkonzert für dieses Jahr statt. Mit dabei sind dieses Mal Sparkling und Cinemagraph in einer geheimen Location in Darmstadt.

  • Sons Of The East

    Sons Of The East

    Am 26.11. steht ein echtes Konzerthighlight in intimer Atmosphäre an: Sons Of The East beehren uns mit einem Wohnzimmerkonzert und kommen mit ihrer Acoustic-Tour nach Darmstadt.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV