Musiknews

Veröffentlicht am 17.04.2020 | von Dominik

0

RHODES – Kampf den inneren Dämonen

Einige Songs sind ins Land gezogen, seitdem David Rhodes nur mit seinem Nachnamen als Künstlernamen als großes Newcomer-Versprechen galt. Sein Debütalbum Wishes ist vor vier Jahren erschienen, gefolgt von weltweiten Auftritten, unter anderem im Vorprogramm von Acts wie Sam Smith, Hozier oder George Ezra. Und natürlich war der Brite seitdem auch nicht untätig, vielmehr gelang er zwischenzeitlich an einen Punkt an dem er merkte, dass seine neuen Songs sich völlig in die falsche Richtung entwickelten – und zog erstmal den Stecker: “I got to the point where I couldn’t go on,” erinnert er sich. “I knew I couldn’t have released new music in that place or in that state. It would have been a disaster.”

Doch auch eine Vollbremsung kann sich wie ein Neuanfang fühlen. So warf er einige Songs in die Tonne, behielt andere Teile, die sich richtig anfühlten und entwickelte nach und nach neues Selbstvertrauen und Stärke, um sich seinen eigenen Dämonen und dem Druck eines Nachfolgers für sein Durchbruchsalbum zu stellen. Letztlich entstand dabei die I’m Not Okay EP, die am 10. Juli erscheinen wird und für die Rhodes unter anderem mit Nick Atkinson und Edd Holloway gearbeitet hat, die schon als Produzenten am Debütalbum von Lewis Capaldi involviert waren. “Recording I’m Not Okay I’ve spent time with some of greatest artists, songwriters and producers in the world and in recent months I’ve managed to find a place that, for now at least, I’m feeling good about,” sagt er dazu. “I’ve written songs about those moments of realisation, about hope, about love, about hurt and those moments of clarity when you’re growing into your skin. It feels like I’m waking up and reaching out for something with open eyes and open arms.”

Mit Love You Sober erscheint heute auch eine Single aus der kommenden Rhodes-EP, über die der Songwriter sich erinnert: “This time I knew I needed to make my lyrics more clear….when you find something you want to say, you want it to be straightforward: you don’t always want to shroud it with poetry and metaphor.”

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV