Musiknews

Veröffentlicht am 1.07.2020 | von Dominik

0

BEAR’S DEN & PAUL FRITH – bringen Popmusik & zeitgenössische Musik zusammen


Foto-© Sequoia Ziff

Die Herren Bear’s Den bleiben umtriebig und kündigen heute ein ganz besonderes neues Album an: zusammen mit dem Komponisten und Arrangeur Paul Frith, Kopf hinter Arrangements für Musikgrößen wie The xx und Radiohead, mit dem die Band auch schon bei ihren bisherigen Alben Islands, Red Earth & Pouring Rain und dem letztjährigen So that you might hear me. zusammengearbeitet haben, veröffentlichen Bear’s Den am 18. September das Studioprojekt Fragments. Hintergrund dazu ist, dass Paul Frith schon die Fragments Live-Shows, die Ende 2018 im EartH in London, in der Hamburger Elbphilharmonie und in Utrechts Tivoli Vredenburg stattgefunden haben, mit einem Streichensemble und einem klassischen Pianisten orchestrierte. Seine Überarbeitung reichte vom vollständigen Auseinandernehmen und Neugestalten bestimmter Tracks aus der Diskographie von Bear’s Den, über Ausschmückungen der Originale bis hin zu vier neuen Instrumentalkompositionen. Angesichts des Erfolgs dieser ausverkauften Shows nahm die Band die neuen Arrangements Ende 2019 in den RAK-Studios mit einigen der besten Streichmusiker Londons im Studio auf.

Andrew Davie von Bear’s Den sagt über das Projekt: „Fragments war eine Idee, die aus unserer Freundschaft und zahlreichen Kollaborationen mit Paul Frith in den letzten 10 Jahren entstanden ist. Auf jeder Platte, die wir bislang gemacht haben, ist Paul hinzugekommen, hat wunderschöne Horn-Arrangements aufgenommen und so dazu beigetragen, unseren Songs eine eher orchestrale und filmische Atmosphäre zu geben. Die Idee für Fragments war, dass Kev und ich beide loslassen und Paul dazu ermutigen, unsere Songs in Stücke zu zerlegen und neu aufzubauen, wobei wir uns auf verschiedene Aspekte konzentrieren, Ideen finden, die vielleicht vorher übersehen wurden, und indem wir ganz neue orchestrale Arrangements um diese Fragmente von Ideen schreiben. Die Hoffnung dabei war, dass Pauls Arbeit die Songs neu ausleuchtet, biegt und bricht und wiederum neue Emotionen beim Zuhören hervorruft. Leonard Cohen sang bekanntlich: „There’s a crack in everything, that’s how the light gets in.“ Für mich geht es bei diesem Projekt darum, die eigene Zerbrechlichkeit und ebendiese Risse zu akzeptieren, um neue Wege zu finden, um voranzukommen und Neues aufzubauen. Wir fühlen uns wirklich geehrt, mit Paul und diesen unglaublichen Musikern zusammenzuarbeiten und können es kaum erwarten, dass ihr die Songs hört, die alle so alt wie neu sind, aufgebrochen und erneuert.“

Paul Frith sagt über Fragments: „Ich war so aufgeregt, als Kev und Davie mich zum ersten Mal zu dieser neuen Zusammenarbeit angesprochen haben. Es war eine Freude, den klanglichen Reichtum von Bear‘s Den zu erkunden; ihre ursprünglichen Songs zu überarbeiten, um Rhythmen und Melodien ans Licht zu bringen, die sich im Gewebe ihrer Musik versteckt haben und nur darauf zu warten schienen, gefunden zu werden. Während dieser ganzen Zeit waren Kev und Davie so großzügig und gaben mir die Freiheit, ihre brillanten Songs auszuforschen. Auch wenn wir dieses Projekt Fragments genannt haben, ist es für mich etwas Ganzes – es bringt Popmusik und zeitgenössische Klassik zusammen, ohne dabei an eigener Identität einzubüßen. Musik transzendiert individuelle Stile und ist emotional im Herzen – meine Hoffnung ist, dass diese Zusammenarbeit den Menschen helfen wird, sich auf neue Weise mit Bear‘s Den zu verbinden.“

YouTube video

 

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV