Musiknews Matt Berninger - One More Second

Veröffentlicht am 10.09.2020 | von Fred

0

MATT BERNINGER – Musik fürs Auto

Mit großen Schritten nähert sich das Release des ersten Matt Berninger (The National, aber wem sagen wird das?) Soloalbums: Am 16. Oktober und damit ein wenig später als ursprünglich angekündigt, erscheint Serpentine Prison, das ab heute vorbestellt werden kann. Einen weiteren Vorgeschmack liefert die heute erschienene Single One More Second mit ihrem schnieken Lyric-Video. Der neue Song ist eine Ode an die Simplizität geworden, eine Rückbesinnung auf elementare Bedürfnisse und eine Hommage an, wie könnte es anders sein, die Liebe. One More Second ist gemeinsam mit Matt Sheehy entstanden, den man bereits von Lost Lander und EL VY kennt, und soll eine Antwort auf Dolly Partons I Will Always Love You liefern: “Ich wollte einfach einen dieser klassischen, einfachen, verzweifelten Liebeslieder schreiben, die im Auto großartig klingen“. Mission accomplished, zu keinem Song würden wir gerade lieber in der Dämmerung durch verlassene Landschaften oder neondurchflutete Häuserschluchten cruisen. One More Second feiert unaufgeregt die Melancholie. Wer sich jetzt gefragt hat, ob es sich bei I Will Always Love You um das Original zu Whitney Houstons Überhit handelt: Genau so sieht es aus!

Das im Oktober folgende Soloalbum Serpentine Prison wurde von Legende und Multiinstrumentalist Booker T. Jones produziert und erscheint via Book‘s Records, einem Label-Imprint, das Berninger und Jones in Verbindung mit Concord Records gegründet haben. Berninger erzählt über die Zusammenarbeit: „Ich habe Booker T. Jones einige Demos geschickt, an denen ich mit einigen alten Freunden zu arbeiten begonnen hatte. Booker reagierte sofort auf diese Demos und ermutigte mich, weiter zu schreiben und mich tiefer in die Materie zu vertiefen. Sechs Monate später hatten wir zwölf Originale und sieben Cover beisammen. Alle, mit denen ich an diesen Songs gearbeitet hatte, kamen nach Venice, und wir nahmen innerhalb von 14 Tagen alles auf.“ Als ob Matt Berninger nicht schon Highlight genug wäre, liest sich auch die Feature- und Gästeliste mehr als verheißungsvoll: Matt Barrick (The Walkmen, Jonathan Fire*Eater), Andrew Bird, Mike Brewer, Hayden Desser, Scott Devendorf (The National), Gail Ann Dorsey (David Bowie, Lenny Kravitz), Booker T. Jones, Teddy Jones, Brent Knopf (EL VY, Menomena), Ben Lanz(The National, Beirut), Walter Martin (The Walkmen, Jonathan Fire*Eater), Sean O’Brien, Mickey Raphael (Willie Nelson, Bob Dylan), Kyle Resnick (The National, Beirut), und Harrison Whitford (Phoebe Bridgers) sind mit von der Partie. Ein wenig Geduld braucht man noch, bis man das Ergebnis dieser mannigfaltigen Zusammenkünfte hören kann, aber spätestens nach One More Second sind wir so richtig gehyped und können den Release kaum erwarten.

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Fred ist 32 Jahre, wohnt in der Pop-City Damstadt und mag Hunde, Pizza und Musik.



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV