Interviews

Veröffentlicht am 23.07.2021 | von Dominik

0

NOVAA – about the song

Foto-© Rebecca Kraemer

Minimalistischer Sound & intensive Gefühle – mit ihrem neuen Album She’s A Rose zeichnet Novaa aus radikal persönlicher Perspektive ein Bild von Geschlechterrollen und den Herausforderungen, die Frauen heute begegnen. „Für mich war es so etwas wie ein Tagebuch“, beschreibt die Songwriterin und Produzentin im Gespräch She’s A Rose, „es ist mein Versuch, meinen Platz zu finden. Und der Versuch, von diesem sich dauernd verändernden Standpunkt ein Bild zu zeichnen.“ Ein Bild in elf Songs, elf intensiven Kompositionen, die an die Substanz gehen und Schönheit und Schmerz, große Gefühle und kleine Szenen aus dem Alltag in sich vereinen. Mit dem Album-VÖ erschien am vergangenen Freitag auch die neue Single Can’t Take This Silence und Novaa hat für unsere about the song-Reihe alles Wissenswerte dazu für uns notiert:

„Can’t Take This Silence ist ein Song darüber, dass man weiß, dass man geghosted wird, bevor das Ghosting passiert. Es ist ein Moment, in dem du mit der Person zusammen bist, mit der du dich triffst, mit der du dich verabredest, und du merkst, dass die Stille, die über dich kommen wird, schon da ist. Es ist lustig, dass ich sehr oft Songs über Dinge schreibe, die mir erst später passieren werden. Bei diesem Song war es genauso. Ich traf mich mit jemandem und fing an, diesen Song zu schreiben, während wir uns trafen. Dann passierte das Ghosting und mir wurde klar, was ich mir vorher mit Can’t Take This Silence zu sagen versuchte. Obwohl dieser Song sehr weh tut, fühlt er sich für mich auch sehr sicher an. Er ist kalt, aber die Art von Kälte, die dich wissen lässt, dass du bald wieder drinnen und warm sein wirst.

Ghosting an sich ist eine Sache, die meiner Meinung nach leider zu einem gültigen sozialen Bewältigungsmechanismus geworden ist, besonders in meiner Generation. Für das Video wollte ich auch dieses Gefühl vermitteln – jemandem sehr nahe zu sein und in einem Moment von ihm ignoriert zu werden. Für mich ist das Schlimme am Ghosting nicht das Ghosting selbst, sondern die Gefühle, mit denen die andere Person einen allein lässt. Sehnsucht, Liebe – wie auch immer man es nennen will – kann wirklich schwer sein, wenn jemand sie auf einem ablädt. Als ich das Drehbuch für Can’t Take This Silence schrieb, dachte ich sofort an Dana als die andere Protagonistin. Sie war bereits Teil meines letzten Videos She’s A Rose und ich liebte die Arbeit mit ihr. Glücklicherweise wollte sie Teil des Videos sein, ebenso wie Sven Paetsch, der das Video gedreht hat, Malte Schwind, der ihm assistiert hat und Verena Post und Kiara Schlichtling, die mir beim Styling und Set-Design geholfen haben.

Der Song und auch das gesamte Album handelt von sehr persönlichen Themen und ist für mich wie eine Art Tagebuch. Musik machen ist für mich unfassbar therapeutisch.“

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV