Musiknews

Veröffentlicht am 25.11.2021 | von Dominik

0

SOPHIA BLENDA – solo & neu firmiert

Foto-© Michael Wuermer

Die Culk-Sängerin und Texterin Sophie Löw hat ein neues musikalisches Solo-Outlet: Sophia Blenda! Wir erinnern uns: mit den beiden von Dunkelheit durchzogenen Postpunk meets Indie-Rock-Werken setzte die Band ein queer-feministisches Statement gegen die überkommene Ordnung der Geschlechterverhältnisse, wie Machtverhältnisse, Konformitätsdruck und beleuchteten dabei das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft. Das nächste Kapitel, das die Wiener Musikerin nun aufschlägt ist ein intensives Stück Kammerpop, das aufgewühlt von Ängsten, Zwängen und Gewalt bei aller klanglichen Schönheit den Hörer in einen Gefühlsschlund zieht. Sophie selbst sagt über ihre Single Wie laut es war: „‚Wie laut es war‘ ist für mich meine persönliche Art von Liebesbrief an eine mir sehr nahestehende Person. Liebesbrief im Sinne von Anerkennung. Ich sehe das Lied auch als Denkmal für die Dinge, die wir gemeinsam erlebt haben und als Ritual dafür, die Vergangenheit in der Vergangenheit zu lassen und Frieden damit zu schließen. Der Text soll, wie schon der Name verrät, schildern ‚Wie laut es war‘ und ist geprägt von Angstzuständen, Zwängen und Gewalt. Am wichtigsten ist mir aber die Zeile ‚Wir halten dich weiter ohne Ungeduld‘, weil sie diese unglaubliche Stärke ausdrückt, die Menschen entwickeln können, wenn sie zusammenhalten, etwas gemeinsam aushalten und einander nicht loslassen oder aufgeben.“

Das dazugehörige Musikvideo zeigt intime Momente einer Freundschaft. Mit Fingerspitzen inszeniert der Wiener Filmemacher Gabriel Hyden ein großes Gefühlskino über das ambivalente Verhältnis zwischen Unzertrennlichkeit und Abschied, Abhängigkeit und Selbstbestimmung. Die Idee zum Musikvideo stammt von Sophie Löw, die immer mehr zu einer Stimme ihrer Generation wird, aufgeladen durch Ängste, die Sehnsucht nach Befreiung und mit einer Stimme, die immer lauter wird.

YouTube video

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor

Bedroomdisco-Gründer, Redaktions-Chef, Hans in allen Gassen, Golden Leaves Festival Booker, Sammler, Fanboy, Exil-Darmstädter Wahl-Hamburger & happy kid, stuck with the heart of a sad punk - spreading love for great music since '08!



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV