Musiknews

Veröffentlicht am 3.04.2017 | von Tobias

0

GOLDEN LEAVES FESTIVAL – 2. Bandrutsche

Und es geht weiter bei unserem Golden Leaves Festival. Vor wenigen Minuten wurden die neuen Bands bekannt gegeben. Um es kurz zu machen: The Districts, Isolation Berlin, Palace, Sekuoia und Kim Janssen werden uns in diesem Jahr auf dem Golden Leaves beehren. Wir sind verzückt, können euch aber auch an dieser Stelle verraten „Da kommt noch mehr“.

Tickets für das Festival gibt es hier: www.goldenleavesfestival.de

The Districts

The Districts haben sich bereits in ihrer High-School in Pennsylvania getroffen – drei EPs, zwei Alben und etliche Gigs später, ist von der unbedarften Schulband nicht mehr viel übrig. Die Kapelle aus den USA spielt ungestüme, hochmelodiöse, clevere und vor allem mitreißende Rockmusik, die für den Moment gemacht ist. Der NME bezeichnete sie als „Band Who Owned SXSW 2014″. Dieses Jahr lautet ihr Titel dann „Band Who Owned Golden Leaves Festival 2017“.

 

Isolation Berlin

Isolation Berlin senden einen fetten Gruß aus der Hauptstadt! Ihr Hit Annabelle klingt laut der Taz, als hätten die „Surf-Garage-Kids von Chuckamuck auf einmal den jungen Rio Reiser als Frontmann verpflichtet“. Man kann sich auf Indie-Rock mit tiefen Gefühlen, einem Hauch Melancholie und obendrauf einer Portion Post-Punk freuen. Vielleicht klärt sich sogar die Frage aller Fragen: Bin ich Poet, oder einfach nur besoffen?

Palace

Wer auf lässigen Indie-Rock mit Blueselementen und grüblerischen Lyrics steht, der kann sich auf die Londoner Band Palace freuen. Kaum zu glauben, dass die vier Jungs einmal von sich selber sagten „We might be the shittest band in the world!“. Wir freuen uns riesig, dass sie ihr aktuelles Album So Long Forever im September auf die Bühne des Golden Leaves Festivals bringen.

 

Sekuoia

Sekuoia legt bei seiner Musik viel Wert auf Experimentierfreudigkeit: Tiefe Bässe, organische Beats, Gitarrenmelodien und knackige Vocal-Samples sind seine Zutaten. Nach drei EPs und Auftritten als Support-Act für Künstler wie Inc, Washed Out oder WhoMadeWho, folgte letztes Jahr schließlich sein Debütalbum flac. Auf dem GLF präsentiert er uns seine Songs, die zwischen Afterhour-Kopfwackeln und großen Elektrohymnen pendeln, sogar live.

Kim Janssen

Die Wege von Kim Janssen und Bedroomdisco kreuzten sich bereits häufiger und nach einmaligem Hören der neuen Platte Cousins war klar: Kein GLF17 ohne Kim Janssen! Auf dem Album vereint der Niederländer nämlich seine komplette Bandbreite an musikalischem Schaffen – ausladende Arrangements, gepaart mit tiefgründigem Songwriting. Schön, dass es dieses Jahr ein Wiedersehen gibt!

Tags: , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Garden Party Tickets

    Tickets für die Design Routes Garden Party
  • Bedroomdisco TV

  • Newsletter

  • Bedroomdisco Favs Playlist