Reviews no image

Veröffentlicht am 19.11.2009 | von Dorota

0

MODEST MOUSE – No One’s First, And You’re Next

I guess I am a scout
So I should find a way out
So everyone can find a way out

(Modest Mouse – The Whale Song)

Es gibt Bands, die machen nicht nur zu ihrer Anfangszeit EP’s. Nein, es gibt Bands, die lieben entweder die Variante zum vollgestopften Album, oder ihre Kreativität drängt sie dazu immer wieder neue Sachen zu veröffentlichen, oder aber es gibt Bands, die Geld brauchen und keine Zeit haben, um ein ganzes Album zu produzieren.
Im Fall von Modest Mouse ist der letzte Grund wohl nicht denkbar. „No One’s First, And You’re Next“ ist eine EP, die wohl einfach raus musste. Und es ist auch echt nett von der Band, dass sie uns nicht ewig auf neuen Stoff warten lassen.

Die Stimme des Sängers Isaac Brock ist auch einfach so unterhaltsam, dass man sich auch bei mehrtägiger Isolation nicht allein fühlt. Eine schöne Indie-Folk Platte mit gewohnten Erkennungsmerkmalen.

The Whale Song“ vereint dabei den experimentell-psychedellischen Charakter mit der Erinnerung an „Dashboard“ vom Album „We were dead before the ship even sank„. Leicht hypnotische Gitarrenklänge reißen den Zuhörer am Anfang in einen Strudel und lassen vergessen, dass eigentlich auch Gesang vorhanden sein sollte. Dieser folgt nach einiger Zeit und macht das Lied zum Repeat-rekordhalter auf der EP. Bemerkenswert ist, wie Modest Mouse es schaffen diese EP wie ein vollständiges Album klingen zu lassen.

Da kann man nur noch sagen: Bitte mehr gute EPs wie dieser, statt vollgeknüppelter Durchschnittsalben!

4von54

Modest Mouse – No One’s First, And You’re Next
VÖ: 25. September 2009, Epic Records
http://www.myspace.com/modestmouse

http://www.modestmousemusic.com/

httpv://www.youtube.com/watch?v=VkurQJsBFbw

Tags: , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV