Reviews no image

Veröffentlicht am 9.02.2010 | von Dorota

1

GET WELL SOON – Vexations

There’s no accuse
Let’s try and fail
and be winning still

(Get Well Soon – Werner Herzog Gets Shot)

Das zweite Album ist bekanntlicherweise immer eine Herausforderung, vor allem wenn man ein so fantastisches Debüt hingelegt hat wie Get Well Soon. Nicht nur Deutschland war bzw. ist begeistert, nein, auch international feierte man Konstantin Gropper alias Get Well Soon. „Rest Now, Weary Head! You Will Get Well Soon„, so der Titel des Erstlingswerks, lies schon keinen Zweifel am Talent des jungen Mannheimer Popakademie Absolventen. Überzeugend mit Bläserklängen und Streichern arrangiert, war man hingerissen von so viel Gefühl.

Und nun kommt der Nachfolger „Vexations„: traurig, düster und noch größer arrangiert und instrumentiert. „Nausea“ startet mit einer Mädchenstimme, erzählerisch, wie in einem Märchen und nach wenigen Sätzen beginnt dieses Märchen auch schon. Man träumt sich in den ersten Tönen des Liedes in eine andere Welt und verliert die Verbindung zur Realität. Dabei sind die behandelnden Themen so sehr Realität, dass es beinahe erdrückend ist. Liebe, Tod, das sind Themen die oft benutzt werden, aber wann findet man mal eine Platte die so schwermütig daher kommt und sich dabei trotzdem nicht in Klischee-Herzschmerz-Melodien einhüllt? Groppers Stimme brilliert und fasziniert gleichermaßen. Besonders bei „A Voice In The Louvre“ kann man schon fast die Gänsehaut heraufbeschwören.

Absolutes Highlight auf dem Album, auch wenn man im ersten Moment über den Titel schmunzeln muss, ist „Werner Herzog Gets Shot„. Werner Herzog ist deutscher Filmemacher und wurde bei einem BBC Interview angeschossen. Dieser Song ist wohl das Gesicht des ganzen Albums und bekommt eine mystische Wirkung durch die begleitende Frauenstimme und dem Glockenspiel. Die Trauer und Zerbrechlichkeit, aber auch die fast erdrückende Schwere des Stückes lassen einen beinahe das Atmen vergessen.

Wenn man möchte, kann man dem Album insgesamt vorwerfen, es wäre eine inszenierte Trauermarsch Begleitmusik, welche ganz offensichtlich und mit voller Absicht die Melancholie erzwingt. Wenn man möchte, kann man dieses Album aber auch schon jetzt zu einer der beeindruckendsten Veröffentlichungen diesen Jahres zählen und das wird wohl auch die Mehrheit der Gitarrenindie Freunde denken.

45von521

Get Well Soon – Vexations
VÖ: 22. Januar 2010, City Slang
http://www.myspace.com/youwillgetwellsoon

http://www.youwillgetwellsoon.com/

Get Well Soon – Angry Young Man

httpvh://www.youtube.com/watch?v=mumG3p3mb68

Tags: , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • Close Talker & Kirsten Ludwig

    Close Talker & Kirsten Ludwig

    Am 19.10. steigt unser nächstes Wohnzimmerkonzert in einer geheimen Location in Darmstadt. Dieses Mal sind Close Talker & Kirsten Ludwig mit von der Partie!

  • GLF 2020

    GLF 2020

    Am 29.08 & 30.08. 2020 wird der Herbst wieder ein goldener. Early Bird Tickets und feinstes Merch der letzten Jahre gibt es ab sofort in unserem Shop.

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV