Reviews no image

Veröffentlicht am 29.03.2010 | von Franzi

0

ALBUM DES MONATS: Chew Lips – Unicorn

„After the forrest fire, among the black trees
among the kaukasus, i found your gold key
[…]
it was the day before, the day before this
and we had party plans and party dresses“

(Chew Lips – Goldkey)

Wie kann ein neues Jahr besser anfangen als mit einer musikalischen Offenbarung? Viele Alben wurden veröffentlicht, als Big Bang 2010 gehypt, von anderen empfohlen und geliebt, doch war mir alles zu öde und belanglos. Das Ziel der Durstrecke war für mich also  längst erreicht als mir plötzlich ein vielversprechender Drink in die Hand gedrückt wurde. Ich nippte, schmeckt ganz gut, ich nahm einen Schluck und konnte von dem Moment an nicht mehr genug bekommen.

Das erste Mal in Berührung kam ich mit der Londoner Band Chew Lips eher zufällig. Mit ihrem Song „Solo“ war das Trio auf der Maison Kitsuné Compilation 8 vertreten und eine der vielen Neuentdeckungen des Pariser Hipster-Labels. Leichter Elektropop, der aber in einem zündenden Spannungsverhältnis zum Gesang von Frontfrau Tigs stand – damals schon ein Hinhörer. Wer diese Band aber konkret war und ob es nicht doch nur eine Hype- Eintagsfliege ist, diesen Fragen verloren sich dann irgendwo im Indieunderground, in dem Kitsuné ja so gerne gräbt.

Aber just im Februar diesen Jahres erhoben sich die Chew Lips aus eben jenem,  wie ein Phoenix aus der Asche. Das Debütalbum „Unicorn“ erschien. Darauf elf Songs,ach, was sag ich elf Pophymnen, deren Pathos  sich vollends in der  markant-schneidenden Stimme von Tigs entfalten. Stolz kommen Melodien und Gesang daher und posieren selbstbewußt wie Anna Drrramatika über den pochenden Beats. Die Chew Lips verbinden luftige Traumtänzerei mit tragischen Momenten, machen sphärisch schweren Wave mit dem herzergreifenden, emotionalen Thrill. Selten hat mich ein Album so berührt und ich verliere mich immer und immer wieder in dieser theatralischen Klangwelt. Danke für diese wunderschönen Augenblicke.

5von56
Chew Lips – Unicorn
VÖ: 9. Februar 2010, Import (Megaphon)
www.myspace.com/chewlips

Chew Lips – Karen
httpv://www.youtube.com/watch?v=OQsYiSr58aU&annotation_id=annotation_461898&feature=iv

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV