Reviews no image

Veröffentlicht am 3.03.2010 | von Lisa

0

TIMID TIGER – Timid Tiger and the Electric Island

Einige könnten den größten Hit von Timid Tiger, das 2005 erschienene “Miss Murray” noch kennen – für alle die das damals nicht bekommen haben gibt es hier jetzt den Tipp: seit Freitag steht das langerwartete zweite Album der Kölner Band Timid Tiger, „Timid Tiger and the Electric Island“ in den Startlöchern.

Nach dem 2005 erschienenen „Timid Tiger and A Pile of Pipers“ und den ersten größeren Erfolgen hatten  die 5 Kölner einige Schwierigkeiten zu durchstehen. Nach nur zwei Jahren Plattenvertrag beim Hamburger Independent-Label Lado ging dieses plötzlich pleite und hinterließ die Jungs mit einem Haufen Rechtsstreitigkeiten, die sie daran hinderten, neues Material zu veröffentlichen. Doch daraus konnten sie sich schlussendlich befreien und drei Jahre später gibt es nun einen neuen Bassisten und einen neuen Schlagzeuger, der gleichzeitig auch als Produzent fungiert und das neue Album im Alleingang mit der Band im bandeigenen Tonstudio eingespielt hat. Nun bei Columbia unter Vertrag sind die 5 im Großen und Ganzen ihrem Stil treu geblieben: eingängige Refrains, treibende Beats, intelligente Arrangements und der charakteristische Gesang des Sängers Keshav, was der Band schon früh den Stempel  „Comic Pop“ eingebracht hatte.

Das Album macht durchweg gute Laune und ist wirklich äußerst beschwingt – angefangen von der unfassbar eingängigen ersten Single „Electric Island“, dessen treibendes Intro gleich den Weg aufzeigt, den das Album weiter beschreitet. Es folgen das gut gelaunte „My Girl’s a Rascal“, das durch einen orientalisch angehauchten Beat auffällt, das poppige und absolut tanzbare „House of love“ und die wunderbare Gitarrenballade „The Gardener“, die ganz ohne Schnickschnack auskommt und beweist, dass Balladen nicht unbedingt kitschig sein müssen.

Das Highlight des Albums ist jedoch unbestritten „Ina Meena Dika (It’s happening now)“, die Timid Tiger’sche Version eines alten Bollywood-Klassikers, den Keshav aus seiner Heimat Indien mitgebracht hat und die sich mit seinem Frage-Antwort-Gesang tief ins Innenohr wühlt.

Timid Tiger wissen wie man Ohrwürmer macht!

Timid Tiger – Timid Tiger and the Electric Island
VÖ: 26. Februar 2010, Columbia Deutschland
www.myspace.com/timidtiger

httpvh://www.youtube.com/watch?v=1I0Oi0evP_c

Wer die Kölner live sehen möchte, ist gut beraten, sich eins dieser Konzerte reinzuziehen:

16.04.2010 Krefeld, Kulturfabrik
17.04.2010 Osnabrück, Glanz & Gloria (Popsalon-Festival)
18.04.2010 Hamburg, Beatlemania
19.04.2010 Berlin, Magnet Club
20.04.2010 Leipzig, Conne Island
22.04.2010 Köln, Luxor
23.04.2010 Bremen, Kulturzentrum Lagerhaus
24.04.2010 Wiesbaden, Schlachthof
28.04.2010 München, 59:1
29.04.2010 Stuttgart, Universum

Tags: , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF21

    GLF21

    Leider wird es auch in 2021 kein Golden Leaves Festival geben. Lest hier unsere offizielle Absage.

  • Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air

    Endlich Open-Air! Unter dem Motto life & safe holen wir mit unseren Kollegen von der Centralstation und dem 806qm Acts wie Helge Schneider, Joy Denalane, Alice Merton, Mighty Oaks, Altin Gün, Mine, Nura, Muff Potter, Joris und viele mehr auf den Messplatz in Darmstadt.

  • Bedroomdisco Weekly

  • Bedroomdisco TV