Reviews no image

Veröffentlicht am 30.05.2010 | von Lisa

1

ANGUS AND JULIA STONE – Down the way

angus-and-julia-stone-down-the-way

I fell in love in California
Lost my mind
Shot me down with a revolver
Got me high
Then „Heart of Gold“ came on the stereo
Mr. Young made me cry

(Angus & Julia Stone – Yellow Brick Road)

Zwei Geschwister, die zusammen Musik machen, und das auch noch wirklich gut, sind tatsächlich in der internationalen Musiklandschaft doch noch eher eine Seltenheit. Angus und Julia Stone, Bruder und Schwester aus dem sonnigen Australien, bezauberten uns schon 2007 mit ihrem Debütalbum „A Book like this“ und ihrem träumerischen und etwas verschrobenen Indiepop.

Nachdem sich die beiden in den letzten drei Jahren nicht nur einer ausgedehnten Tour sondern auch Soloprojekten (Angus veröffentlichte letztes Jahr ein Soloalbum und auch Julia widmete sich eigenständigen musikalischen Projekten), schrieben beide unabhängig von einander auch weiterhin Songs für ein gemeinsames neues Album, die sie dann zusammen für das kürzlich veröffentlichte Nachfolgealbum „Down the way“ aufnahmen.

Am spannendsten ist dabei immer noch die Verbindung der beiden unterschiedlichen Stimmen der Geschwister: Angus Stimme ist kratzig und etwas rauer, während Julias Stimme dagegen etwas sehr kindliches, zartes, quietschiges hat; manchmal überschlägt sie sich leicht, klingt aber doch immer sehr charmant dabei.

Der Höhepunkt des Folk-Pop-Albums ist definitiv „Yellow Brick Road“, ein sommerlicher Akkustikgitarrensong über eine Liebe im sonnigen Kalifornien, die Angus mit verliebter Stimme zum Besten gibt und die in einem mehrminütigen Gitarrensolo endet, das allein schon den Song zum Highlight macht. Weitere Highlights sind das dramatische „Walk it Off“, das mit Streicherbegleitung auftrumpft sowie der Opener „Hold on“, ein dringlicher, eingängiger Popsong, den Julia singt. Der Rest der Songs ist eher getragen und von melancholisch-romantischer Stimmung – bei den langsameren Songs ist „For you“ ganz weit vorne. Angus und Julia Stone machen insgesamt auf diesem Album erneut sehr empfehlenswerten Folk-Pop mit tollen Melodien und noch tollerem Gesang.

45von521

Angus and Julia Stone – Down the Way
VÖ: 30. März 2010 (PIAS)
www.angusandjuliastone.com
www.myspace.com/angusandjuliastone

httpvh://www.youtube.com/watch?v=uf0VWQUvigw

Tags: , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV