Reviews no image

Veröffentlicht am 23.05.2010 | von Dorota

0

KATE NASH – My Best Friend Is You

kate_nash

I say: Have you been Crying
and you say: shut up
so we sit in the garden
and touch the grass
with our hands

(Kate Nash – Don’t You Want To Share The Guilt?)

Die britische Pop Dame Kate Nash, der man besser nicht den Mund verbietet ist zurück! Genauso verspielt, aber noch zügelloser als noch auf ihrem Debüt „Made Of Bricks!

2007 brachte sie mit „Foundations“ den Überraschungshit des Jahres heraus. Überall wo man hinging konnte man den zynischen auf die Spitze getriebenen englischen Akzent, der doch recht niedlich wirkenden Frau hören. Jetzt hat sie ihr zweites Album „My Best Friend Is You“ herausgebracht und dieses strotzt nur so vor Ohrwurmtiteln.

Ich gebe zu, dass es einige Zeit gebraucht hat, bis ich das Album komplett gehört habe, da ich anfangs nicht über die ersten drei Titel hinauskam. Doch wenn man sich mal losreissen kann und – in der Hoffnung es geht ebenso gut weiter  – sich der gesamten CD annimmt, wird man definitiv nicht enttäuscht. Kate Nash, bekannt durch ihre direkte und offene Art in ihrer Musik, zündet einen Popkracher nach dem Anderen, sodass sich bei mir alle Pop Moleküle auf mitsingen eingestellt haben. „Paris“ der Opener der Platte hat direkt mal einige Klaviermelodien des letzten Albums für sich beansprucht. Gut, Ohrwum und so…bei dem Refrain auch kein Wunder: „You’re never listen to me“ – das wars. Simpel, aber damit ist alles gesagt. Aber manchmal reichen Worte nicht aus, um Gefühle zu äußern. Kate Nash hat ihre eigene Methode entwickelt: sie schreit, wie bei „I Just Love You More„. Trotzdem wird ihr süßes Stimmchen nicht komplett vernachlässigt, „Do-Wah-Doo“ beweist das.

Das außergewöhnlichste Stück ist „Mansion Song„. Kate Nash versucht sich da erstmal an einer Art Sprechgesang, welches durch dezente Opernmusik direkt von Schallplatte begleitet wird. Zum Schluß gibt es noch das Lied „I Hate Seagulls“ (Hinweis: Lied durchlaufen lassen…da kommt noch was). Die einzige richtige Ballade und welche zusammen mit „Don’t You Want To Share The Guilt?“ wirklich ans Herz geht.

Wer also auf British English steht – Kaufen! Wer eine wirklich gute Pop-Platte hören will – Kaufen! Wer „Made Of Bricks“ großartig fand – Kaufen! Meiner Meinung nach kann man mit dem Besitz dieser CD nichts falsch machen!

4von511

Kate Nash – My Best Friend Is You
VÖ: 23. April 2010, Polydor
www.myspace.com/katenashmusic
www.katenash.co.uk

Kate Nash – Do-Wah-Doo

httpv://www.youtube.com/watch?v=87KfXG5KRZ8

Tags: , , , , , , , , , , , ,


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑
  • GLF20 wird zu GLF21

    GLF20 wird zu GLF21

    Leider muss das Golden Leaves Festival auf den 27.-29. August 2021 verschoben werden. Tickets und Soli-Merch für das nun dreitägige Festival mit SOHN, Agnes Obel, Kat Frankie, Lola Marsh, Jules Ahoi und vielen weiteren kann man sich hier sichern!

  • Bedroomdisco weekly

  • Bedroomdisco TV